Bundesanwaltschaft klagt Terrorhelfer an

12. Februar 2016 - 2:20 Uhr

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen drei mutmaßliche islamistische Terrorhelfer vor dem Oberlandesgericht Berlin erhoben.

Die zwei 21- und 31-jährigen Männer sowie eine 28- jährige Frau sollen die terroristischen Vereinigungen Islamische Jihad Union (IJU), Deutsche Taliban Mujahideen (DTM) und Al-Kaida unterstützt haben, wie die Anklagebehörde in Karlsruhe mitteilte.

Von November 2009 bis Februar 2010 sollen die deutschen Staatsangehörigen und in Deutschland lebenden Angeschuldigten die Organisationen mit rund 4.300 Euro für ihren terroristischen 'Dschihad' ('Heiliger Krieg') unterstützt haben. Der 21-Jährige sowie die 28-Jährige sollen außerdem im Internet Propagandamaterial wie radikalislamische Videos verbreitet haben.