Brutales Hundeschlachten auf 'Fleisch-Festival' in China: Tierschützer protestieren

04. Juni 2014 - 19:57 Uhr

RTL-Reporterin Pia Schrörs berichtet aus China

In Asien werden Hunde auch gegessen – das ist vielen mittlerweile bekannt. In China finden regelmäßig sogar 'Hundefleisch-Festivals' statt. Das hört sich nicht nur grausam an – es ist es auch. Tierschützer, auch in China, protestieren vehement gegen die brutale Art und Weise, wie Hunde für den Verzehr umgebracht werden.

Hunde in China auf brutalste Art und Weise für den Verzehr geschlachtet
Auf brutale Weise geschlachtet und später als Delikatesse auf dem Teller - die Chinesen zelebrieren das 'Hundefleisch-Festival'.

RTL-Reporterin Pia Schrörs hat Dinge gesehen, die teilweise schwer zu ertragen sind. Die Aufnahmen sind so brutal, dass einige nicht gezeigt werden können, andere sind verfremdet.

Auch interessant