Ihr Mann wurde schwer verletzt

83-Jährige an eigener Wohnungstür in Peine erschlagen

Polizisten sperren einen Tatort in der Innenstadt von Peine ab. Foto: Ralf Büchler/dpa
Polizisten sperren einen Tatort in der Innenstadt von Peine ab. Foto: Ralf Büchler/dpa
© deutsche presse agentur

11. Februar 2021 - 9:54 Uhr

Brutaler Überfall in Mehrfamilienhaus in Peine

Bei einem Überfall in der eigenen Wohnung ist eine 83-Jährige in Peine tödlich verletzt worden. Zwei Unbekannte hätten am Dienstagnachmittag (9. Februar 2021) an der Tür der Wohnung der Seniorin und ihres Mannes geklingelt, teilte die Polizei Salzgitter mit. Nachdem der 87-jährige Mann die Tür geöffnet hatte, schlugen die Täter den Angaben zufolge ohne Vorwarnung auf ihn ein. Danach schlugen sie auch die 83-jährige Frau. Sie starb später an ihren massiven Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann wurde ebenfalls schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Täter auf der Flucht

Die Polizei fahndet nach den Tätern und ermittelt, ob aus der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus etwas gestohlen wurde. Dazu hat die Polizei Spezialisten der Spurensuche eingesetzt. Sie sollen Beweise finden, die Aufschluss über den genauen Tathergang und Täter geben könnten.

Polizei sucht dringend Zeugen der Tat in Peine

Als die Täter zu der Wohnung in der Peiner Innenstadt kamen, war es ca. 16:15 Uhr und damit noch hell. Menschen, die zu der Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, die sich schnell vom Tatort entfernten, sollen sich bei der Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 melden.


Quelle: DPA / RTL.de