Messer-Attacke wohl gezielter Angriff

Brutaler Doppelmord in England: Zwei Teenager (17) beim Feiern erstochen

21. Oktober 2019 - 19:56 Uhr

Milton Keynes: Hausparty endet in Messerstecherei

Sie wollten mit einer Handvoll Freunden entspannt in einen Geburtstag hineinfeiern – und wurden plötzlich abgestochen. Zwei Teenager sind in der englischen Großstadt Milton Keynes am Wochenende brutal von vermummten Unbekannten ermordet worden. Zuvor war es bei einer privaten Feier unter Jugendlichen offenbar zu einer tumultartigen Auseinandersetzung gekommen, wie britische Medien berichten. Die Polizei geht von einem gezielten Angriff aus und ermittelt wegen zweifachen Mordes. Was Nachbarn zum schrecklichen Vorfall sagen – im Video.

Doppelmord in Milton Keynes: Warum mussten Dominic und Ben sterben`?

Dominic A. und Ben G., beide 17 Jahre alt, wurden beim Feiern von maskierten Unbekannten erstochen.
Blutiges Ende einer Hausparty im englischen Milton Keynes: Dominic A. (links) und Ben G. (rechts), beide 17, wurden von maskierten Unbekannten erstochen.
© Facebook, Dom A., Ben G.

Inzwischen ist klar: Bei den beiden Toten handelt es sich um Dominic A. und Ben G. – beide erst 17 Jahre alt, beide aus Milton Keynes und beste Freunde seit der Schulzeit. Warum sie sterben mussten, ist noch unklar. Fest steht nur: Die Täter waren maskiert, tauchten gegen Mitternacht ohne Einladung plötzlich auf der Party auf. Sie waren mit Messern bewaffnet – und stachen ohne Vorwarnung auf Dominic und Ben ein.

Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Opfer ihre Mörder kannten, will zum aktuellen Stand der Ermittlungen aber nicht mehr mitteilen. Nachbarn vermuten einen Streit unter Straßengangs. Ein befreundeter Junge habe laut der Zeitung "Telegraph" erklärt, die beiden Jungs seien in das Haus gelockt und gezielt ermordet worden. Möglicherweise könnten auch Drogen eine Rolle gespielt haben.

Teenager (17) beim Feiern erstochen: "Die Herzen vieler Menschen sind gebrochen"

Einer der beiden Teenager starb noch am Tatort, der andere erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Zwei weitere junge Männer im Alter von 17 und 23 Jahren, auch Partygäste, wurden ebenfalls verletzt. Sie sind mittlerweile aber außer Lebensgefahr.

Freunde und Bekannte der beiden Toten legten am Montag Blumen vor dem Tatort ab, sprachen von einer sinnlosen Tat. "Dominic kommt hierhin mit seinem besten Freund, den er schon ewig kennt, zu einer Party – und dann werden beide einfach so aus dem Leben gerissen", sagte eine Angehörige dem Sender BBC. "Dominic war einfach so nett und respektvoll zu seiner Familie und seinen Freunden. Die Herzen vieler, vieler Menschen sind gebrochen."