Zwei Brüder aus Heek im Münsterland stellen aus altem Bauschutt von abgerissenen Gebäuden Recycling-Beton her. Dazu wird der Schutt in einer Steinmühle gemahlen. Der entstandene Schotter soll Kies und Sand im Beton ersetzen. So könnten die beiden Unternehmer Rohstoffe und Transportkosten sparen. Der neuartige Baustoff soll später in Form von Fertigteilen im Hausbau zum Einsatz kommen. Was jetzt noch fehlt, ist die Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik. Die soll es aber in wenigen Monaten geben.