Brückenschäden: Reparatur beginnt, Staus befürchtet

Verkehrsschilder für eine Baustelle. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

10. August 2020 - 0:21 Uhr

Autofahrer müssen sich ab dem heutigen Montag auf größere Behinderungen auf der Bundesstraße 192 bei Waren an der Müritz einstellen. Die Brücke über den Eldenburger Kanal zwischen Müritz und Kölpinsee muss wegen Schäden außerplanmäßig repariert werden. Das Straßenbauamt Neustrelitz will mit einer halbseitigen Ampelregelung arbeiten, befürchtet aber wegen der Hochsaison trotzdem lange Staus an der Haupteinfallstraße nach Waren. Wegen der vielen Seen und des Müritz-Nationalparks fehlen Ausweichstrecken in der Nähe, so dass das Gebiet weiträumig umfahren werden sollte.

Für die "unaufschiebbaren" Arbeiten in der Hochsaison bedurfte es einer Sondergenehmigung des Ministeriums. Sie sollen zweieinhalb Monate dauern. Für die Schäden an den Brückenanschlüssen habe auch die starke Hitze der letzten beiden Jahre gesorgt.

Quelle: DPA