15-Jährige stirbt

Brückeneinsturz in Frankreich: Das wissen wir über die Opfer

18. November 2019 - 13:08 Uhr

Befahrene Brücke in Frankreich eingestürzt

Im französischen Mirepoix-sur-Tarn, nördlich von Toulouse ist eine befahrene Brücke eingestürzt. "Wir wissen mit Sicherheit, dass zwei Fahrzeuge abgestürzt sind, ein drittes Fahrzeug wurde gesehen", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montagmorgen dem Sender "BFMTV". Die Einsatzkräfte suchen nun im Fluss nach Opfern. Das wissen wir bisher über die Menschen, die bei dem Unglück zu Schaden kamen.

Nach dem Brückeneinsturz suchen die Retter noch nach Vermissten

Bisher ist klar: Eine 15-Jährige hat das Unglück nicht überlebt. Das Mädchen war zusammen mit seiner Mutter im Auto unterwegs, als die Brücke plötzlich zwischen 8 Uhr und 8.30 Uhr zusammenbrach. Die Frau konnte sich offenbar schwimmend ans Ufer retten, genau wie drei weitere Personen. Das berichtete die französische Zeitung "La Dépêche du Midi".

Die zuständige Präfektur sprach in einer Pressemitteilung außerdem von fünf Verletzten. Darunter seien auch zwei Feuerwehrleute und Zeugen, die versucht hätten, den Opfern zu helfen. Die Rettungskräfte würden auch noch nach Vermissten suchen. Eine genaue Zahl nannten die Behörden aber nicht.

Lkw und Pkw stürzen ab - weiteres Fahrzeug wird noch vermisst

Brückeneinsturz in Frankreich
Die Einsatzkräfte suchen den Fluss in Mirepoix-sur-Tarn nach weiteren Opfern ab.
© dpa, Eric Cabanis, ec kde

Laut der Präfektur Stürzte ein Lkw und ein Pkw von der Brücke in den Fluss. Ein weiteres Fahrzeug würde noch vermisst. Die Retter sind mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort und suchen mit Schlauchboten und Rettungstauchern den Fluss ab. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. "Ich war am Montagmorgen gegen 8.00 Uhr in meinem Badezimmer und hörte einen gewaltigen Lärm", sagte der Anwohner Philippe Duguet der Zeitung "La Dépêche du Midi". "Ich wohne 300 Meter von dieser Brücke entfernt und es ist eine Route, die ich oft nehme."

Laut der Zeitung soll ein Lkw die Brücke befahren haben, der schwerer war als zugelassen. Die 150 Meter lange und fünf Meter breite Hängebrücke verband die Orte Mirepoix-sur-Tarn und Bessières. Sie wurde 1935 erbaut und 2003 saniert.