Warum ein harter Lockdown zwingend notwendig ist

Virologe Stürmer zum Brücken-Lockdown: "Wir haben zu viel Zeit verschwendet"

Laut dem Frankfurter Virologen Dr. Martin Stürmer ist ein harter Lockdown zwingend notwendig.
Laut dem Frankfurter Virologen Dr. Martin Stürmer ist ein harter Lockdown zwingend notwendig.
© RTL

07. April 2021 - 10:24 Uhr

Light, hart und jetzt die Brücke

Lockdown light, harter Lockdown und jetzt der Brücken-Lockdown – an Namen für verschiedene Formen der Corona-Beschränkungen mangelt es nicht, an einem konsequenten Fahrplan der Politik schon eher. Weil die Infektionszahlen derzeit alles andere als runtergehen, fordert NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) nun einen erneuten härteren Lockdown, um die Zeit zu überbrücken, bis mehr Menschen geimpft sind – einen sogenannten Brücken-Lockdown. Für den Frankfurter Virologen Dr. Martin Stürmer reagiert die Politik viel zu langsam. Er sagt: "Wir haben zu viel Zeit verschwendet."

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Stürmer: "Ich muss ehrlich gesagt Verwunderung äußern, wie langsam die Politik reagiert"

Modellprojekte, offene Geschäfte und doch die Osterreise nach Mallorca? In den vergangenen Wochen war eher Lockern statt Lockdown Thema. Für den Virologen Dr. Martin Stürmer nicht nachvollziehbar, wie er im Interview mit RTL erklärt:

"Wir haben schon viel zu viel Zeit verschwendet mit eigentlich eher Lockerungsmaßnahmen, anstatt konsequent in den Lockdown zu gehen. Weil sich diese Tendenz ja nicht erst seit gestern abzeichnet, dass die Zahlen steigen, und ich muss ehrlich gesagt Verwunderung äußern, wie langsam die Politik reagiert. Jeder Tag, den wir jetzt verschwenden, gibt den Varianten weitere Möglichkeit, sich auszubreiten. Ein harter Lockdown über das hinausgehend, was wir Anfang März gehabt haben, ist zwingend notwendig."

Welche Corona-Maßnahmen müssten konkret ergriffen werden?

"Zusätzlich zu dem, was wir Anfang März hatten, muss man über konsequente Ausgangs- und Kontaktsperren nachdenken", erklärt Stürmer. "Das geht über das hinaus, was man teilweise schon macht, dass man abends von 21 Uhr bis 5 Uhr morgens Ausgangssperren verhängt. Konsequenterweise müsste man die auch über den Tag verhängen und noch viel mehr darauf achten, dass die Menschen im Homeoffice bleiben, in den Betrieben sich möglichst wenige Menschen aufhalten und insgesamt die Kontakte auf ein absolutes Mindestmaß zu reduzieren, ist jetzt das A und O."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Was halten Sie von Ausgangssperren?

"Ausgangssperren sind ein probates Mittel, um letztendlich viele private Treffen zu reduzieren", so Stürmer. "Sie müssen aber konsequent auf den ganzen Tag ausgeweitet werden. Sie von 21 Uhr bis 5 Uhr morgens zu verhängen, ist meiner Meinung nach zu wenig."

Wie müssten Ausgangssperren aussehen?

"Der Ausgang müsste auf ein absolutes Minimum reduziert werden und das 24 Stunden lang", sagt Stürmer. "Natürlich bei dem schöner werdenden Wetter müssen Familien auch irgendwann an die frische Luft. Solche Sachen sind ja durchaus möglich. Das kann man ja kontrollieren und steuern."

Sollten Schulen und Kitas geöffnet bleiben?

"Die Schulen sind uns allen natürlich sehr sehr wichtig", so Stürmer weiter. Wenn es nach dem Virologen ginge, müsste man versuchen, Schulen und Kindergärten so lange wie möglich offen zu halten. "Um das Ganze gewährleisten zu können, ist konsequentes Testen ein probates Mittel, um mehr Sicherheit dorthin zu bekommen. Wenn das nicht greift, sind wir gezwungen, auch da wieder mehr zu schließen und nur noch Notbetreuung zuzulassen, aber das sollte wirklich das letzte Mittel sein."

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Coronavirus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Worauf müssen Menschen mit Krebserkrankung und Schwangere achten? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und mehr Fragen beantworten wir in unserer Web-Story hier.