Wie das duftet!

Brot backen: Mit Brotbackautomat, Backform, Backmischung & Co.

Brot backen geht auch zu Hause
© iStockphoto

26. März 2020 - 16:32 Uhr

Brot backen: So klappt es es auch zu Hause

Brot ist in seiner Vielfalt in weiten Teilen der Welt das Grundnahrungsmittel schlechthin. Allein hierzulande gibt es über 3.200 Brotsorten. Brot ist in Deutschland ein echtes Kulturgut. Das dürfte dazu beitragen, dass in den letzten Tagen die Brotregale der Supermärkte oft leer sind. Zum Glück ist Brot backen ganz einfach. Wir verraten, mit welchen Tools und Backzutaten Sie ganz schnell und einfach frisches Brot selber backen – das klappt sogar ohne Hefe oder Mehl!

🛒 Zum Preisvergleich bei idealo: Brotbackautomaten ansehen*

Brot backen ohne Hefe: So gelingt es

Es gibt unheimlich viele Brotsorten, aber die benötigten Zutaten sind überschaubar: Mehl, Salz, Wasser und ein Triebmittel wie Hefe reichen schon aus, um einen köstlichen Brotlaib herzustellen. Am einfachsten geht das mit einem Brotbackautomaten, in den Sie die wenigen Zutaten geben. Das mühsame Kneten und Backen erledigt der Automat dann ganz von selbst. Sie und Ihre Familie sind wahre Brotliebhaber? In dem Fall macht es Sinn, sich eine qualitativ gute Maschine anzuschaffen. Das Geld sparen Sie dann später, weil der Weg zum Bäcker oder Supermarkt wegfällt.

🛒 Zum Angebot bei Media Markt: Brotbackautomat ansehen*

Brot backen: Brotbackautomat Panasonic Croustina

Croustina von Panasonic
Mit der Croustina von Panasonic gelingt das Brot mit knuspriger Kruste.
© Panasonic

In diversen Tests und Vergleichen schneidet der Brotbackautomat "Croustina" von Panasonic sehr gut ab. Bei dem Gerät ist der Name offenbar Programm - die Maschine backt Brot den Testern zufolge mit einer knusprigen Kruste wie vom Bäcker. Der Preis des Geräts schwankt stark. Hier finden Sie den aktuellen Preisvergleich*. Die wichtigsten Infos zur Croustina:

  • 18 Automatikprogramme, etwa auch für Sauerteig- und glutenfreies Brot und Kuchen
  • Bis zu 13 Stunden Zeitvorwahl
  • Zwei Brotgrößen und zwei Bräunungsgrade wählbar
  • Auch hausgemachte Marmeladen und Fruchtaufstriche möglich
  • Preis: 229 Euro

🛒 Zum Angebot bei Media Markt: Brotbackautomat Croustina ansehen*

Günstige Alternative: Klassischer Backautomat für unter 70 Euro

Sotech Brotbackautomat
Der Brotbackautomat von Sotech ist eine günstige Alternative zur Croustina.
© Sotech

Gemessen am niedrigen Preis, den Funktionen und den guten Bewertungen bei Amazon ist der Brotbackautomat von Sotech eine sehr günstige Alternative zum Markengerät. Für unter 70 Euro gibt es 19 voreingestellte Programme für diverse Brotsorten und Marmeladen sowie 15 Stunden Zeitvorwahl und mehr.

  • Automatische Aufwärmfunktion
  • sowie einer "Pausenfunktion" während der Garzeit
  • 19 automatische Einstellungen für verschiedene Brotwünsche
  • mit Dampfgarer und Mixer
  • Preis: 66,99 Euro

🛒Zum Angebot bei Amazon: Brotbackautomat ansehen*

Brot backen: Die Küchenwaage darf beim Backen nicht fehlen

Küchenwaage von Proficook
Wer backen will, braucht eine Küchenwaage.
© Proficook

Sie nehmen die Dinge lieber selbst in die Hand oder haben keinen Platz für einen Brotbackautomaten? Kein Problem! Mit wenigen Utensilien gelingt das Brot auch ohne Maschine. Ob beim Brot oder Kuchen backen: Eine Waage ist das A und O. Sollten Sie keine haben: aktuell ist die Proficook Küchenwaage für 15,99 Euro im Angebot. Sie wurde in zwei Tests mit "gut" und "sehr gut" bewertet.

  • Extragroßes LCD-Display
  • Wiegefläche aus Edelstahl
  • Messbereich bis 5 Kilogramm in 1-Gramm-Schritten
  • Einstellbare Maßeinheiten: Kilogramm, Gramm, Pfund, Unze
  • Preis: 15,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Otto: Küchenwaage ansehen*

Brot backen: Brotbackformen gehören dazu

Le Creuset Backform
Die hochwertige Backform von Le Creuset ist aus Karbonstahl.
© Le Creuset

Ist der Teig erstmal schön durchgeknetet und hat seine wohlverdiente Ruhepause genossen, gehört er in die Backform. Es gibt davon so viele günstige Modelle, selbst das Marken-Top-Produkt des französischen Herstellers Le Creuset kostet verhältnismäßige günstige 22 Euro. Das Produkt kommt auch bei Amazon-Kunden sehr gut an: Die vergaben dafür 5 von 5 Sternen. Wenn Sie damit leben können, dass die Form nicht spülmaschinengeeignet ist, treffen Sie hiermit eine gute Wahl:

  • Antihaftbeschichtete, rechteckige Backform aus Karbonstahl (PFOA-frei)
  • Für Kuchen und Brote – auch ohne Einölen oder Einfetten
  • Sauerteigbeständig und Backofenfest bis 240 Grad
  • Preis: knapp 22 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Backform ansehen*

Alternative aus Silikon: Sie möchten weniger Geld ausgeben und die Backform in der Spülmaschine reinigen? Dann greifen Sie zum Doppelpack aus 100 Prozent lebensmittelechtem Silikon, das BPA-frei und säurebeständig sowie hitzebeständig bis 230 Grad ist. Preis: etwa 14 Euro.

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Backform ansehen*

Brot backen: Ohne Hefe oder Mehl

Tipp: Gerade in den letzten Tagen ist es vermehrt vorgekommen, dass Kunden die Hefe-Regale in den Supermärkten und Discountern leergehamstert haben. Machen Sie sich keine Sorgen, wohlschmeckendes Brot backen Sie auch ohne Hefe, und zwar mit Mehl, Backpulver, Wasser, Salz und Pflanzenöl. Wie das genau geht und wie Sie im Notfall sogar locker auf Mehl verzichten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.