Trotz Jamie Spears' Antrag auf Beendigung der Vormundschaft

Britney und Vater Jamie Spears: Verhältnis noch immer "eiskalt"

Jamie Spears und Britney Spears
Jamie Spears und Britney Spears
© dpa, bsc sab

09. September 2021 - 14:33 Uhr

Britney ist immer noch extrem wütend

Nachdem ihr Vater Jamie Spears (69) das Ende der Vormundschaft offiziell beantragt hat, soll Britney Spears (39) überglücklich sein. Doch an der Beziehung zu ihrem Vater ändert das offensichtlich nichts: Britney sei immer noch extrem wütend auf ihren Vater, wie "TMZ" berichtet. Ihre Beziehung sei immer noch "eiskalt".

Britney Spears feiert Kehrtwende als "totalen Sieg"

Dennoch ist für Britney ein wichtiger Schritt Richtung Freiheit gemacht: Jamie Spears hat einen Antrag eingereicht, in dem der Richter nicht nur auffordert wird, die Vormundschaft zu beenden, sondern dies auch ohne weitere Untersuchung von Britneys mentaler Verfassung zu tun. Wie Quellen "TMZ" bestätigt haben sollen, sieht Britney diese 180-Grad-Wende ihres Vaters als "totalen Sieg" und glaubt, dass sowohl der öffentliche, als auch der Druck ihres Anwalt Mathew Rosengart dafür verantwortlich ist.

Im Video: So feiert Britney ihre Freiheit

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Neue Anhörung Ende September

Eine weitere Anhörung in diesem Fall ist für den 29. September geplant. Nachdem Jamie Spears nun seinen Rückzug angekündigt hat, wird erwartet, dass Britney dort einen Antrag stellt, um die Vormundschaft endgültig zu beenden. (jve)