Kryptische Botschaft?

Britney Spears beschimpft sich selbst in ihrem neuestem Instagram-Post

Britney Spears sorgt mit ihrem neuesten Instagram-Post für Aufsehen.
Britney Spears sorgt mit ihrem neuesten Instagram-Post für Aufsehen.
© imago images/Future Image, Dave Starbuck via www.imago-images.de, www.imago-images.de

08. Juni 2021 - 11:18 Uhr

Britney Spears bezeichnet sich selbst als Schlange

Was möchtest du uns damit sagen, Britney? Britney Spears (39) zieht mit ihrem neuen Instagram-Post viel Aufmerksamkeit auf sich. Und das liegt nicht daran, dass die Sängerin in einem Schlangen-Overall wilde Posen zum Besten gibt. Die Bild-Unterschrift ist das, was ihre Fans stutzig macht. Denn in einer kryptischen Botschaft beleidigt die 39-Jährige nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Follower.

„Ihr trickreichen, kleinen Schei***"

Dieser Auftritt bleibt unvergessen!
Dieser Auftritt bleibt unvergessen!
© AFP/Getty Images, TIMOTHY CLARY, IM

"Ich habe bei den VMAs mal eine Schlange gehalten, aber mich 20 Jahre später dazu entschieden, selbst die verdammte Schlange zu werden!", beginnt die Zweifach-Mama ihren obskuren Post. Wer könnte diesen legendären VMAs-Auftritt vergessen. 2001 präsentierte der Popstar seinen Song "I'm a Slave 4 U" mit einer Python auf dem Arm. Doch zum 20. Jubiläum dieses ikonischen Moments hat sich die 39-Jährige etwas Besonderes überlegt: "Da Tricks für Kinder sind, ihr trickreichen, kleinen Schei***… wer weiß, welche Schlangenfarbe ich morgen haben werden. Bleibt gesund und achtet auf die Schlange", schreibt Britney weiter und hinterlässt eine Menge Fragezeichen in den Köpfen ihrer Follower.

Geht es der Sängerin wirklich gut?

In den Kommentaren wird ihre Verwirrung und Besorgnis deutlich. "Ist das wirklich Britney?", fragt sich ein User, während ein anderer feststellt: "Es ist Britneys Welt und wir leben nur darin." "Was zum Teufel, Mädchen?" und "Geht's dir wirklich gut?" lauten weitere Anmerkungen zum bizarren Post.

Seit der Veröffentlichung der Enthüllungs-Doku "Framing Britney Spears", der damit verbundenen "Free Britney"-Bewegung und dem anhaltenden Vormundstreit mit ihrem Vater, steigt die Sorge um die Sängerin exponentiell. Für einen Follower steht fest: Ihr seltsames Social-Media-Verhalten hängt offensichtlich damit zusammen. "Hoffentlich wirst du bald aus deinem Käfig entlassen!", schreibt er. (lkr)

Auch interessant