Schrecklicher Vorfall im Italien-Urlaub

Britische Mädchen von acht Männern nach Hausparty vergewaltigt: Polizei nimmt Verdächtige fest

12. September 2020 - 9:33 Uhr

Medienbericht: Minderjährige nach Hausparty in Italien vergewaltigt

Zwei Minderjährige aus Großbritannien sollen im Urlaub im süditalienischen Marconia von einer Männergruppe brutal überfallen und vergewaltigt worden sein. Nach Medienberichten werden die Britinnen zurzeit in einem Krankenhaus behandelt. Die Polizei veröffentlichte Ausschnitte von Überwachungsaufnahmen aus der Tatnacht, die wir im Video zeigen.

Frauen von acht Männern nach Party in Busch vergewaltigt

Der Vorfall ereignete sich laut "The Sun" in der Nacht zum Dienstag in Marconia in der Nähe der Stadt Pisticci in der süditalienischen Region Basilikata. Die britischen Mädchen sollen in der kleinen Ortschaft auf einer privaten Hausparty gewesen sein. Ihr Alter sei noch nicht bekannt, schreibt das britische Nachrichtenportal. Laut der italienischen Tageszeitung "La Gazetta Del Mezzogiorno" soll es sich um zwei Minderjährige handeln.

Am Rande der Feier seien sie von acht ungeladenen jungen Männern geschlagen, getreten und dann in einem Busch vergewaltigt worden, schreibt "The Sun". Zunächst seien zwei Männer beteiligt gewesen, dann seien weitere sechs dazugekommen. 

Britische Urlauberinnen in Klinik behandelt

Die beiden Touristinnen hätten sich nach dem brutalen Überfall bei der örtlichen Polizei gemeldet. Laut "La Gazetta Del Mezzogiorno" wurde sie in eine Klinik gebracht und dort behandelt. Sie stehen unter Schock, heißt es. Polizei und Staatsanwaltschaft hätten die Ermittlungen aufgenommen. Einzelheiten wollten sie aufgrund des Alters der Opfer zunächst nicht nennen. 

Die Bürgermeisterin von Pisticci, Viviana Verri, äußerte sich via Facebook schockiert über den Vorfall in ihrer Gemeinde. Sie fordert alle Bürger auf, der Polizei bei der Aufklärung zu helfen. "Dies ist der Moment, in dem der Geist unserer Gemeinschaft stark hervortreten muss", postete sie.