Britische Eltern erbost: Zerstört 'Amazon' den Glauben an den Weihnachtsmann?

15. November 2017 - 12:25 Uhr

In Großbritannien laufen Eltern Sturm

Viele Kinder glauben an den Weihnachtsmann oder an das Christkind. Irgendwann werden die Kinder größer und wissen ganz genau, dass Mama oder Papa die Geschenke besorgen und unter den Weihnachtsbaum legen. Aber der Glaube an den Weihnachtsmann gehört für viele Eltern zum Zauber des Fests einfach dazu. Und so sind zahlreiche britische Eltern 'not amused', wenn ihnen da jemand in die Quere kommt.

Wer bringt denn nun die Geschenke an Weihnachten?

Zum Beispiel der Online-Versandhändler 'Amazon'. Der neue Weihnachts-Werbespot des mächtigen Internet-Konzerns ruiniert nämlich nach Meinung vieler Eltern in Großbritannien die kindliche Vorfreude aufs Weihnachtsfest. Und bringt vermutlich zahlreiche Eltern in Erklärungsnot!

Zu sehen ist in dem Clip ein Papa, der Pakete des Versandhauses heimlich durchs Haus schleust. Die Kinder im Werbespot können den Pakete schleppenden bärtigen Mann zwar nicht sehen – aber die Kids vor den Bildschirmen schon. Und das ist für einige britische Eltern offenbar einfach zu viel Information für ihre Kleinen. Sie verliehen ihrem Unmut reihenweise im Social Web Ausdruck.

Sehen Sie im Video den ganzen Spot - und wie deutsche Eltern darauf reagieren! Außerdem erklärt eine Psychologin, mit welcher Notlüge sich Eltern retten können.

Den ganzen Spot und wie deutsche Eltern darauf reagieren, sehen Sie im Video. Außerdem erklärt eine Psychologin, mit welcher Notlüge sich Eltern retten können.