Sie wollte nach ihrem Uni-Abschluss die Welt bereisen

Britische Backpackerin in Neuseeland verschwunden: Wurde Grace Millane (22) ermordet?

© dpa, Doug Sherring

9. Dezember 2018 - 20:45 Uhr

Polizei findet Frauenleiche am Straßenrand

Sie verschwand am Abend vor ihrem 22. Geburtstag: Grace Millane. Die Millionärstochter aus Großbritannien wollte ein Jahr lang um die Welt reisen. Doch in Neuseeland verschwand die junge Frau plötzlich. Nun hat die Polizei eine Leiche gefunden.

Vor ihrem Verschwinden war Grace Millane mit einem 26-Jährigen unterwegs

Die Backpackerin wurde am 1. Dezember 2018 das letzte Mal lebend gesehen. Als sich Grace an ihrem Geburtstag nicht bei ihrer Familie und ihren Freunden zu Hause meldete und auch nicht auf Nachrichten reagierte, wussten ihre Eltern sofort, dass etwas nicht stimmte. Tagelang suchte die Polizei nach der Touristin. Inzwischen deutet alles auf ein Verbrechen hin.

Sie war an dem Abend zusammen mit einem 26-Jährigen aus Auckland unterwegs. Ihn hat die Polizei festgenommen. In welchem Verhältnis die beiden zueinander standen, ist noch unklar. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann Grace getötet hat. Aus dem Verhör habe sich ein Mordverdacht ergeben, sagte Ermittler Scott Beard. Der 26-Jährige habe mit der Polizei über die Tötung der jungen Frau und ein Fahrzeug gesprochen.

Vater reiste nach Neuseeland, um seine Tochter zu suchen

Es handelte sich wohl um einen Mietwagen, den die Beamten im 275 Kilometer entfernten Ort Taupo sicherstellten. Wahrscheinlich wurde die Vermisste in dem Wagen transportiert. Nun stießen die Beamten auf eine Frauenleiche, die ein paar Kilometer außerhalb von Auckland am Straßenrand abgelegt wurde. Sie wurde noch nicht identifiziert, aber vieles spricht dafür, dass es sich um die vermisste Britin handelt.

Der Vater der jungen Frau – ein reicher Makler aus Großbritannien – reiste selbst nach Auckland und wandte sich mit einem emotionalen Aufruf an die Öffentlichkeit. Er bat um Hilfe bei der Suche nach seiner "reizenden, offenen, lebenslustigen, familienorientierten Tochter". Ihr Bruder postete ein Foto seiner Schwester zusammen mit einem Zitat aus dem Song "You Are My Sunshine".

Grace Millane wollte die ganze Welt sehen

Grace hatte im September ihren Uni-Abschluss in London gemacht. Dann war sie für sechs Wochen nach Südamerika aufgebrochen und von dort aus weiter nach Neuseeland geflogen, wie der britische Sender BBC berichtet. Ihre nächste Station wäre Australien gewesen.