Woran die Beziehung zerbrach

Brian Dwyer: Der Ex-„Bachelorette“-Kandidat ist wieder solo

18. September 2019 - 10:37 Uhr

Von Janina Lenz

Wenn Brian Dwyer auf die letzten Monate zurückblickt, fällt ihm ein Wort ein, das alles ganz gut zusammenfasst: turbulent. Es war eine turbulente Zeit mit Höhen und Tiefen, denn der 29-Jährige hat einiges durchgemacht: der radikale Schritt, den Kontakt zu seinem Vater abzubrechen, der kürzliche Tod seines Großvaters, sein Liebesleben. Seine Fans und Follower verfolgen bei Instagram aufmerksam das Leben des Bachelorette-Kandidaten von 2018. Und eine Frage häuft sich da in den letzten Wochen: Ist Brian noch mit seiner Freundin zusammen? Oder ist der charmante Bayer wieder Single? Bisher hat Brian dazu geschwiegen. Jetzt bestätigt er exklusiv gegenüber RTL.de: "Ja, es stimmt. Ich bin wieder Single."

Im Video spricht Brian darüber, wie es für ihn in Zukunft weiter gehen soll.

"Es war nicht immer einfach"

Brian möchte die Fragen nach seinem Beziehungsstatus ein für alle Mal aus der Welt schaffen: "Ich möchte jetzt einmal über alles reden und dann ist es auch gut. Dann ist das Kapitel endgültig abgeschlossen." 
"Das Kapitel" begann, als Brian nach seiner Zeit bei "Die Bachelorette 2018" zurück in Sauerlach bei München war. Der 29-Jährige lernte über Instagram eine ebenfalls 29-jährige Münchnerin kennen: "Wir haben uns kennengelernt, getroffen, sind zusammengekommen und hatten eine gute Zeit. Aber es war nicht immer einfach." 

Woran die Beziehung zerbrach

Warum? Brian gibt zu, dass ihn die plötzliche Bekanntheit durch die Dating-Show "ein bisschen überfordert" hat. "Ich habe nach der Bachelorette so viele Nachrichten bekommen, das war krass. Aber für mich gab es nur sie. Ich dachte, es sei etwas Echtes." Auch "das L-Wort" sei mehrfach gefallen. Von beiden Seiten.
Nach zehn Monaten Beziehung aber dann der große Knall: "Sie war fast zwei Monate beruflich unterwegs, hat mit zwei Kollegen zusammengewohnt. Wir hatten aber die ganze Zeit Kontakt", erzählt Brian. Nach ihrer Rückkehr hätten sie sich sofort wieder getroffen, die Nacht zusammen verbracht. Am nächsten Tag dann fragte der Ex-Bachelorette-Boy nach den Kollegen, wie die gemeinsame Zeit gewesen sei und ob er sie mal kennenlernen würde. "Das war offenbar zu viel für sie. Sie hat dicht gemacht. Von 100 auf 0." Und die Beziehung war vorbei.
"Ich habe es nicht verstanden. Ich hab während der Beziehung bestimmt nicht immer alles richtig gemacht, zum Beispiel wenn wir mal gestritten haben, aber ich war immer für sie da." Für Brian steht fest: "Lüge und Wahrheit liegen oft nah beieinander." Denn er glaubt nicht, dass ihre Liebe echt gewesen sei.

"Ich muss jetzt meinen Frieden finden"

Zwar habe er es nochmal probiert und versucht zu kämpfen, doch es gebe keine weitere Chance mehr. "Es ist vorbei. Ich habe mich damit abgefunden und muss jetzt meinen Frieden damit finden. Mit allem, was passiert ist." 
Aber Brian blickt positiv nach vorne. "Ich war am Boden, ich hab mich wieder aufgerichtet. Das Leben muss weiter gehen."