Brennende Zigarette hat Hausbrand in Obererbach ausgelöst

Blaulicht leuchtet an einem Feuerwehrauto. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

24. Januar 2020 - 14:01 Uhr

Der Hausbrand mit einem Toten in Obererbach ist mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer brennenden Zigarette verursacht worden. Die Ermittlungen und eine Obduktion haben zudem ergeben, dass der 80 Jahre alte Bewohner zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Landkreis Altenkirchen bereits eines natürlichen Todes gestorben war, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Brand sei im Bereich des Sofas ausgelöst worden, auf dem der Mann gefunden wurde. Brandermittler konnten eine technische Ursachen demnach ausschließen. Das Feuer war in der Nacht zum Dienstag ausgebrochen. Ein weiterer Bewohner konnte sich unverletzt retten. Das Haus war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.

Quelle: DPA