Bremen: Flüchtling von Polizisten geohrfeigt

30. September 2014 - 15:08 Uhr

Ein 47 Jahre alter Polizist soll auf einem Revier in Bremen-Mitte einen 16 Jahre alten Flüchtling geohrfeigt haben. Gegen ihn sei nun Strafanzeige wegen Körperverletzung im Amt gestellt worden, teilte ein Polizeisprecher mit.

In der Nacht zum 21. September sei der junge Mann, der zu einer Gruppe unbegleiteter Flüchtlinge gehöre, nach einem Diebstahl als Tatverdächtiger mit zur Wache genommen worden. Der 16-Jährige soll dem Polizisten den Mittelfinger gezeigt haben, woraufhin dieser nach Angaben von Mitarbeitern mit einer Ohrfeige reagierte.