RTL News>News>

"Brautblüte" in Düsseldorf: Fast 400 Brautkleider gestohlen - Schock für Inhaberin und Bräute

Prinzessin für (k)einen Tag

Hochzeits-Schreck! 390 Brautkleider aus Geschäft in Düsseldorf gestohlen

390 Brautkleider aus Geschäft in Düsseldorf gestohlen Hochzeits-Schreck!
01:57 min
Hochzeits-Schreck!
390 Brautkleider aus Geschäft in Düsseldorf gestohlen

30 weitere Videos

Fast 400 Kleider geklaut

Vielen Bräuten aus Nordrhein-Westfalen sitzt der Schreck tief in den Knochen: Der Traum, Prinzessin für einen Tag zu sein, ist für sie erstmal geplatzt. Aus dem Brautmodengeschäft „Brautblüte“ in Düsseldorf haben Unbekannte 390 Kleider entwendet. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Wie die Ladenbesitzerin auf den Diebstahl reagiert hat – im Video.

Leere Kleiderständer, leeres Lager: Bittere Erkenntnis für fleißige Geschäftsfrau

Dreister Diebstahl an der Stresemannstraße in Düsseldorf: Zwischen Mittwochabend und Freitagmorgen haben sich die Täter laut Polizei über den Notausgang gewaltsam Zutritt zum Geschäft verschafft. Sie stahlen mehrere Hundert Kleider. Mit ihrer Beute verursachten die Einbrecher einen Schaden im sechsstelligen Bereich.

Als Ladenbesitzerin Jenna Walter den Laden betrat, traf sie auf leere Kleiderständer und ein leeres Lager. „Ich habe mich drei Minuten zusammenfassen können, bin zur Kriminalpolizei gelaufen, habe mich vorgestellt, bin dann rausgelaufen und habe erstmal geweint“, sagt die Geschäftsfrau zu RTL. „Ich glaube, dass ich eine erfahrene Unternehmerin und auch eine taffe Frau bin, aber das tut mir in der Seele weh.“

Neuer Laden, großer Verlust: Diebesgut war nicht versichert

Besonders bitter: Das Düsseldorfer Geschäft besteht erst seit einem Jahr, hatte bisher keine Alarmanlage. Somit sind die Kleider bei Diebstahl nicht versichert. Aus dem Tresor der Unternehmerin wurden auch 10.000 Euro entwendet.

Über 90 Bräute stehen jetzt ohne Kleid da. Darunter auch Melanie Ilic. Sie zu RTL: „Man träumt davon schon von klein auf. Ich glaube, das Kleid ist das Wichtigste an der ganzen Hochzeit.“ Glück im Unglück: Ihre Hochzeit wurde wegen der Corona-Krise erstmal verschoben.