Braut stellt ihren Verlobten auf der eigenen Hochzeit bloß - zu Recht!

Casey traute ihren Augen kaum, als sie die Nachrichten auf ihrem Handy sah. (Symbolbild)
© iStockphoto

20. November 2018 - 11:51 Uhr

Von wegen verliebt, verlobt, verheiratet!

Verliebt, verlobt, verheiratet - das war der Plan von Casey aus Sydney und ihrem Verlobten Alex. Nach sechs Jahren Beziehung stand für die beiden endlich der "große Tag" vor der Tür. Doch die Nacht vor der Hochzeit entpuppte sich für Casey als Albtraum: Statt mit ihren Brautjungfern voller Vorfreude auf die Zukunft ihren letzten Abend als unverheiratete Frau zu begießen, erreichten sie schockierende Nachrichten: Ihr Verlobter führte nebenbei noch eine weitere Beziehung. Und da Rache ja bekanntlich süß ist, hat die Australierin einen ganz besonders fiesen Plan entwickelt, wie sie dem Online-Magazin "whimn" berichtete.

"Ich wünschte, meine Freundin hätte immerhin die Hälfte deiner Fähigkeiten."

Nur einige Stunden vor der Hochzeit erhält Casey eine Nachricht. Sie geht davon aus, dass es sich dabei - wie schon den ganzen Abend - um weitere Wünsche voller Glück und Liebe handelt. Doch sie erreicht eine Nachricht von einer unbekannten Nummer: "Ich würde ihn nicht heiraten. Wirst du es tun?". Darauf folgen Screenshots, die eindeutig zeigen, dass ihr baldiger Ex-Verlobter schon seit geraumer Zeit zweigleisig fährt.

"Dieses Wochenende. Du und ich. Los geht's, heiße Sache."

"Dein Körper ist unglaublich. Und du weißt, wie man ihn benutzt! Ich wünschte, meine Freundin hätte immerhin die Hälfte deiner Fähigkeiten."

Das sind nur zwei der vielen Nachrichten, die Alex der anderen Frau schrieb. Casey traut ihren Augen kaum, als sie die Liebesnachrichten liest. Und eines ist für sie klar: Das lässt sie nicht auf sich sitzen!

Casey stellt ihren Verlobten vor allen Gästen bloß - zu Recht!

Scrrenshot Website whimn
Casey berichtete dem Online-Magazin "whimn" von ihrer etwas anderen Hochzeit,
© whimn.com

Doch anstatt die Hochzeit abzusagen, beschließt Casey, ihrem Verlobten die Aktion vor allen Gästen heimzuzahlen. Als die Zeremonie beginnt, klärt sie sofort auf: "Es wird heute keine Hochzeit geben." Sie zückt sie ihr Handy und liest nach und nach alle Screenshots vor. Der eigentliche Bräutigam und Autor der pikanten Nachrichten versinkt nach jeder Liebesbotschaft ein bisschen mehr im Erdboden, bis er letztendlich die Kirche verlässt.

Statt zu trauern, verschwendete Casey keinen Gedanken mehr an ihren Betrüger-Ex: "Wir feiern heute die Ehrlichkeit, die Hoffnung, die wahre Liebe zu finden, und dass man seinem Herz folgen sollte, auch wenn es wehtut."