Braucht Deutschland eine Helmpflicht?

11. April 2017 - 16:15 Uhr

"Viele Verletzungen wären zu vermeiden"

Über Sinn oder Unsinn einer Helmpflicht wird in Deutschland immer wieder heftig diskutiert. Manch einer erschaudert bei der Vorstellung, für jede noch so kurze Strecke mit dem Rad einen Helm aufzusetzen zu müssen, andere wiederum fordern genau das schon seit Jahren. Insbesondere Verkehrsteilnehmer, die selbst schon Erfahrungen mit Unfällen oder verunglückten Radfahrern gemacht haben, warnen vor den teils verheerenden Folgen von Stürzen ohne Helm.

95 Prozent aller getöteten Radfahrer in Deutschland trugen beim Unfall keinen Helm - mit schlimmen Folgen. "Viele dieser Verletzungen, und insbesondere jene mit Todesfolge, wären zu vermeiden, wenn der entsprechende Fahrradfahrer einen Helm tragen würde", mahnt auch Prof. Wolfgang Linhart, Unfall Chirurg an den SLK-Kliniken Heilbronn. Nichts wie her mit der Helmpflicht, fordern deshalb Ärzte und Unfallforscher in Deutschland.

Die deutsche Radfahrer-Lobby hingegen hält wenig von einer allgemeinen Helmpflicht. Das liegt nicht daran, dass Helme nicht helfen würden, sondern vielmehr daran, dass diese womöglich viele vom Radfahren abhalten würden.

Wie stehen Sie persönlich zu dem Thema? Sind sie für oder gegen eine Helmpflicht in Deutschland? Stimmen Sie in unserem Voting ab.