Bratusek im EU-Parlament gescheitert

Die designierte slowenische EU-Kommissarin Alenka Bratusek ist im Europaparlament gescheitert.
Die designierte slowenische EU-Kommissarin Alenka Bratusek ist im Europaparlament gescheitert.
© dpa, Olivier Hoslet

09. Oktober 2014 - 14:48 Uhr

Streit um EU-Kommissare erreicht neuen Höhepunk

Die designierte slowenische EU-Kommissarin Alenka Bratusek ist im Europaparlament gescheitert. Abgeordnete der Ausschüsse für Umwelt und Industrie votierten in Brüssel mit großer Mehrheit gegen die sozialliberale Politikerin, berichtete ein Sprecher der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP). 112 Parlamentarier stimmten demnach gegen sie, nur 13 für sie, zwei enthielten sich.

Bratusek war für den herausgehobenen Posten einer Vizepräsidentin für die Energieunion vorgesehen. Ihr wurde vorgeworfen, sich de facto selbst für das Brüsseler Amt nominiert zu haben. Sie hatte bei ihrer Anhörung in der Volksvertretung einen schwachen Eindruck hinterlassen. Die slowenische Regierung will nun schnell einen neuen Kandidaten vorschlagen.