Brasilien: Hochschwangere stirbt bei Lkw-Unfall, Baby wird aus Bauch geschleudert und überlebt

30. Juli 2018 - 15:25 Uhr

Frau wurde aus dem Lkw geschleudert

Unfassbar, unglaublich – diese Geschichte verdient alle nur erdenklichen Adjektive. Eine hochschwangere Frau ist bei einem Unfall in Brasilien aus einem Lastwagen geschleudert und getötet worden. Doch ihr Baby hat wie durch ein Wunder überlebt. Selten waren Drama und Wunder so nah beieinander!

Ärzte taufen Baby Giovanna, "die von Gott Beschützte"

Ein überschlagener Lkw auf einer Autobahn in Brasilien. Eine hochschwangere Frau wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und starb, ihr Baby kam dabei wie durch ein Wunder unverletzt zur Welt.
Dieses Bild bot sich den Rettungskräften: Wie durch ein Wunder wurde das Baby zwischen den Trümmern entdeckt.
© Arteris

Als die Sanitäter am Unfallort eintreffen, bietet sich ihnen ein Bild des Grauens. Der Lastwagen hat sich bei dem Crash überschlagen, die junge Frau liegt tot unter der Ladung des Lastwagens. Der Boden ist blutverschmiert, wenige Meter von der Leiche entfernt finden die Sanitäter das Baby der Frau. Wie durch ein Wunder ist es unverletzt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde es aus dem Bauch seiner Mutter geschleudert, die Nabelschnur riss dabei. "Ich werde ehrlich sein. Es war Gott. Angesichts dessen was ich sah, habe ich keine Ahnung wie die Kleine da raus gekommen ist", wird Sanitäter Elton Fernando Barbosa von brasilianischen Medien zitiert. Die Bilder der Rettung sehen Sie im Video.

Im Krankenhaus geben Ärzte dem Mädchen den Namen Giovanna, was so viel wie "Von Gott beschützt" bedeutet. Die Behörden versuchen nun die Identität der Mutter zu klären. Sollte dies nicht gelingen, wird Giovanna zur Adoption freigegeben. Zu dem Unfall war es gekommen, als der Fahrer auf der Autobahn zwischen Sao Paulo und Curitiba die Kontrolle über seinen Lkw verloren hatte. Er blieb unverletzt und gab an, die Frau nicht persönlich gekannt zu haben. Der Mann wurde wegen Totschlags angeklagt.