Wellness im Ministerium

Brandenburg: Wellness-Sessel für 9.000 Euro sollen Beamte entspannen

Wellness-Sessel 3D Float Plus der Firma Brainlight
Wellness-Sessel 3D Float Plus der Firma Brainlight
© Pressebild, Brainlight

11. November 2019 - 11:31 Uhr

Brandenburgs Staatsdiener entspannen auf Wellness-Sessel

Man könnte Sport treiben oder sich zumindest regelmäßig bewegen, auch in der Mittagspause. In Brandenburgs Ministerien hat man zur Förderung der Mitarbeitergesundheit eine bessere Idee: ablegen und sich massieren lassen auf einem Luxus-Wellness-Sessel. Das Ganze für 9.000 Euro auf Kosten der Steuerzahler.

Wellness-Sessel ist Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg ist um die Gesundheit seiner Mitarbeiter besorgt. Wer nun an Ernährungsberatung, Stressmanagement-Kurse oder Sportprogramme denkt, irrt.

Ein Wellness-Sessel mit Licht- und Klangeffekten, der Rücken, Hände und Füße massiert, muss her. Der wird nun eingehend von den Mitarbeitern getestet. Jedem Staatsdiener stehen 30 Minuten kostenlos in der Woche zur Verfügung, wie ein Sprecher des Ministeriums gegenüber RTL bestätigt.

Brandenburger Staatskanzlei und zwei Ministerien sind bereits Fans des Luxus-Sessels

Die Beamten der Brandenburger Staatskanzlei, des Brandenburger Innen- und des Umweltministeriums sind schon länger im Genuss des Massagestuhls. Und wer hätte es gedacht, die meisten Beamten fühlen sich besser nachdem sie den 9.000-Euro-Sessel nutzten. Das ergab eine Umfrage unter den Wellness-Bedürftigen. Bleibt zu hoffen, dass die ganze Entspannung zur Lösung der drängenden Probleme in Brandenburg beiträgt.