Brief löst Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr aus

Zweifach-Mutter bekommt Brief mit weißem Pulver: Wer macht so etwas?

Diesen Umschlag fand Jacqueline B. in ihrem Briefkasten.
© Privat

02. Mai 2019 - 17:07 Uhr

Polizei rückt mit Giftstoff-Experten an

Als Jacqueline B. am Donnerstagmorgen ihre Post aus dem Briefkasten holt, erlebt sie eine böse Überraschung: In einem an sie adressierten Brief befindet sich eine Tüte mit weißem Pulver. Nicht sicher, was sie mit diesem Fund anfangen soll, ruft sie die Polizei - und die rückt daraufhin sogar mit einem Giftstoff-Experten an.

"Das muss irgendwas Illegales sein"

"Ich dachte, was jeder denken würde: Dass das irgendwas Illegales sein muss, vielleicht Drogen.", erzählt die zweifache Mutter aus Kehrberg (Landkreis Prignitz) RTL.

Nach Absprache mit ihrer Mutter ruft die 35-Jährige die Polizei. Das Mehrfamilienhaus wurde  daraufhin vorsorglich evakuiert. Die Wohnung ihrer Mutter, in der sich Jacqueline B. mit dem Brief aufhielt, wird versiegelt.

Woher kam das weiße Pulver?

Ein Giftstoff-Experte der Feuerwehr habe das Pulver überprüft und Entwarnung gegeben. Den Angaben zufolge war die Substanz nicht gefährlich, es soll sich um Reinigungsmittel gehandelt haben. Die Tüte mit dem weißen Inhalt wurde der Polizei zur Spurensicherung übergeben. Die Bewohner des Hauses können in den nächsten Stunden wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Wer ihr das Pulver geschickt haben könnte, kann sich Jacqueline B. nicht erklären. Schon länger streitet sie sich mit ihrem Ex-Mann vor Gericht, einen üblen Scherz kann sie daher nicht ausschließen.