Ein Toter, vier Verletzte

Brandenburg: Party-Mercedes kommt von Straße ab und überschlägt sich

04. November 2019 - 11:19 Uhr

Musik dröhnte noch aus den Boxen

Der vollbesetzte Mercedes war am Freitagabend auf dem Weg nach Berlin. In Brandenburg auf der B96 kam der SUV bei Regen und Nebel in einer langgezogenen Kurve von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich in einem Feld und blieb 35 Meter weiter stehen. Die alarmierten Rettungskräfte begannen sofort mit der Versorgung der jungen Insassen, die alle zwischen 20 und 21 Jahre alt waren.

Unfallwagen löste automatischen Notruf aus

Zwei Menschen erlitten so schwere Verletzungen, dass sie noch vor Ort wiederbelebt werden mussten. Während der eine mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik kam, verstarb der Fahrer noch am Unfallort. Drei weitere Insassen zogen sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Wie die Feuerwehr später mitteilt, war der Unfallwagen mit einem automatischen Notrufsystem ausgestattet. Dieser eCall löste automatisch aus und alarmierte sofort die Einsatzkräfte, welche ohne Zeitverzug ausrücken konnten.

Energy-Dosen und Bierflaschen befanden sich im Auto

Noch zu Beginn der Rettungsarbeiten wummerte laute Partymusik aus dem völlig zerstörten Auto, wie die Feuerwehr bestätigte. Zudem befanden sich Energy-Dosen und Bierflaschen in dem Wagen. Nach unbestätigten Informationen vor Ort sind auch Eintrittskarten zu einer Party im SUV gefunden worden. Möglich, dass eine ausgelassene Fahrt ins Wochenende abrupt und auf tragische Weise in einem folgenschweren Unglück endete.