Brand zerstört Dachstuhl von Einfamilienhaus in Diepholz

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: picture alliance / Stephan Jansen/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: picture alliance / Stephan Jansen/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

22. Juli 2021 - 7:51 Uhr

Diepholz (dpa/lni) - In Diepholz hat ein Feuer den Dachstuhl eines Einfamilienhauses zerstört. Ersten Schätzungen zufolge liege der Sachschaden zwischen 50.000 und 100.000 Euro, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Demnach entstand der Brand am Mittwochabend aus zunächst ungeklärten Gründen im Obergeschoss des Hauses. Von dort aus gelangte das Feuer durch eine Holzdecke in den Dachstuhl.

Die fünfköpfige Bewohnerfamilie des Hauses erlitt bei dem Brand keine Verletzungen und wurde von der Stadt Diepholz untergebracht. Am späten Abend rückte die Feuerwehr ein zweites Mal zum Brandort aus. Die verbliebenen Glutnester, die den Einsatz auslösten, wurden jedoch zügig gelöscht.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-473200/2

Quelle: DPA

Auch interessant