Großeinsatz der Feuerwehr

Brand in Ganderkesee: Tausende Puten können gerettet werden

Junge Puten stehen in einem Putenstall. Foto: Carmen Jaspersen/Archivbild
© deutsche presse agentur

16. Oktober 2020 - 7:21 Uhr

Mehrere Ortsfeuerwehren im Einsatz

Rund 100 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren aus Bergedorf, Bookholzberg, Falkenburg, Ganderkesee sowie Schierbrok-Schönemoor wurden am Donnerstagabend zu einem Großbrand alarmiert. Beim Eintreffen sahen die Feuerwehrleute schon einen Feuerschein. Der Brand war auf einem Geflügelzuchtbetrieb in Ganderkesee-Grüppenbühren ausgebrochen. 

Brandursache noch nicht bekannt

In Brand geraten war eine Photovoltaikanlage auf einem Putenstallgebäude. Von dort breiteten sich die Flammen schnell auf das Dach aus und griffen auf einen Stall mit mehreren tausend Jungputen über. Die Einsatzkräfte konnten den Brand über eine Drehleiter löschen. Rund drei Stunden dauerte der Einsatz. Warum es genau zu dem Brand kam, ist noch unklar.

Die meisten Puten konnten gerettet werden

Nach ersten Informationen starben keine Puten in den Flammen. Allerdings hat das Feuer enormen Stress bei den Tieren ausgelöst. Deshalb verendeten einige Tiere während des Rettungseinsatzes, der Großteil der Puten konnte aber gerettet werden.