3. Juli 2019 - 14:10 Uhr

Nach dem Großbrand in einer Firma für Fleischwaren in Verl hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache erfolglos abgeschlossen. Das Feuer sei in der Nähe eines Wäschetrockners ausgebrochen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dieser sei aber so stark zerstört worden, dass die Brandursache nicht mehr ermittelt werden könne.

Bei dem Brand vor knapp zwei Wochen mussten rund 100 Mitarbeiter evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren stundenlang im Einsatz. Der entstandene Sachschaden liegt laut einer Schätzung der Polizei im niedrigen Millionenbereich.

Quelle: DPA