Brake: Schulbus-Unfall auf B212 – 17 Kinder verletzt

15. November 2017 - 14:10 Uhr

Schulbus verunglückt im niedersächsischen Brake

Was für ein Schreck für rund 40 Schulkinder im niedersächsischen Brake: Beim Zusammenstoß ihres Schulbusses mit einem Kleintransporter sind am Mittwochmorgen 17 Schüler leicht verletzt worden.

Schulkinder im Glück, Fahrer schwer verletzt in der Klinik

Die Bilder lassen die Wucht des Aufpralls erahnen, bei dem Zusammenprall mit dem Kleintransporter schleuderte der Bus von der Straße und kam erst auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Die Busfahrerin wollte von der B212 nach links in Richtung Brake abbiegen und wurde dabei laut Polizei vom Fahrer des Transporters übersehen. Die Busfahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Der Fahrer des Transporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen per Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Glimpflicher verlief der Unfall für die 40 Kinder im Schulbus: 'Bild' berichtet von 17 Leichtverletzten.

Kinder nach dem Busunfall auf der B212 per Drehleiter befreit

Um die verletzten Schulkinder aus dem im Feld stehenden Bus zu heben, setzte die Feuerwehr eine Drehleiter ein. Auch die auf den ersten Blick Unverletzten wurden in Brake von einem Arzt eingehend untersucht. Der genaue Unfallhergang wird noch von der Polizei ermittelt.