Brände in Tübingen und Aichtal verursachen hohen Sachschaden

Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild/Archivbild
© deutsche presse agentur

26. März 2020 - 7:50 Uhr

Zwei Brände in Aichtal (Landkreis Esslingen) und in Tübingen haben am Mittwochabend für hohen Sachschaden gesorgt. In Tübingen habe ein Mehrfamilienhaus gebrannt und dabei einen Schaden von etwa 300.000 Euro angerichtet, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Die Brandursache war zunächst unklar. Verletzt wurde niemand.

In Aichtal habe es nach Angaben der Feuerwehr im Dachstuhl eines Hauses gebrannt, das renoviert worden sei. Ein Ersthelfer musste kurzzeitig medizinisch versorgt werden, wie es hieß. 17 Fahrzeuge der Feuerwehr seien im Einsatz gewesen. Der Schaden belaufe sich auf mehrere Hunderttausend Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.

Quelle: DPA