Teil 3 frühestens im Oktober

Coronavirus knockt Sommerkampf zwischen Fury und Wilder aus

FILE PHOTO: Boxing: Wilder vs Fury II
© USA TODAY Sports, USA TODAY USPW, /FW1F/Kenneth Ferris

25. März 2020 - 9:01 Uhr

Fury vs. Wilder III erst ab Herbst

Der für 18. Juli angesetzte dritte Kampf zwischen Schwergewichts-Champion Tyson Fury (England) und Deontay Wilder (USA) wird wegen der Corona-Pandemie verschoben und findet frühestens im Oktober statt. Das teilte Furys US-Promoter Bob Arum via ESPN mit.

Pläne ohne Briten-Sicherheit sinnlos

"Wir konnten den beiden nicht garantieren, dass der Kampf an diesem Tag stattfindet", sagte Arum: "Wo sollen sie dafür trainieren? Wie sollen wir Tickets verkaufen? Es macht auch keinen Sinn, den Kampf zu planen, wenn die Briten nicht mal anreisen können."

Für Teil 3 des Giganten-Duells (Fury misst 2,06 Meter, Wilder 2,01 Meter) soll nun frühestens im Herbst die Glocke läuten. Schauplatz ist wieder das MGM Grand Hotel in Las Vegas, wo Fury den langjährigen WBC-Titelträger Wilder am 22. Februar durch Technischen K.o. in Runde 7 entthront hatte.

Der erste Fight der beiden hatte im Dezember 2018 mit einem fragwürdigen Remis geendet.

Doku bei TVNOW: Stunde Null - Wettlauf mit dem Corona-Virus