Boxen: Grandioser WM-Fight zwischen Wladimir Klitschko und Anthony Joshua war laut Experten "für die Ewigkeit"

Ein seltenes Bild in der Karriere von Wladimir Klitschko
© dpa, Axel Heimken, pil

06. Mai 2017 - 12:20 Uhr

Für die englischen und amerikanischen Gazetten steht fest: Das WM-Duell im Schwergewicht zwischen Box-Weltmeister Anthony Joshua und Wladimir Klitschko war ein ganz großer Fight.

"Epische Wembley-Schlacht"

ENGLAND 

The Times: "Das war eine exzellente Nacht. Der junge britische Boxer ist auf dem Weg, ein weltweites Phänomen zu werden, nachdem er Routinier Wladimir Klitschko in einem nervenaufreibenden Kampf bezwang. Anthony Joshua schlug sich seinen Weg in die Boxgeschichte und sicherte sich eine goldene Zukunft als Schwergewichts-Weltmeister."

The Guardian: "Die epische Wembley-Schlacht. Vom Moment des finalen Schlages von Anthony Joshuas 27 Jahre alten Armen an den blutenden und gezeichneten Kopf von Wladimir Klitschko in der 11. Runde gibt es keine Diskussion mehr, wer der beste Schwergewichts-Boxer der Welt ist."

Daily Telegraph: "Ein Schwergewichtskampf für die Ewigkeit. Was für eine Nacht im nationalen Fußball-Stadion, als Anthony Joshua Wladimir Klitschko nach elf dramatischen Runden zu Boden ringt. Das hatte einfach alles."

Daily Mirror: "Ein mutiger Anthony Joshua überlebt den brutalen Wladimir-Klitschko-Test. Ein Ausflug in unbekanntes Territorium: Mehr Runden, mehr Schmerz, mehr Brutalität."

Express: "Ein atemberaubender Knock-Out-Kampf. Anthony Joshua rafft sich vom Boden auf und stoppt Wladimir Klitschko in einem der ganz großen Schwergewichts-Kämpfe."

Klitschko in der Niederlage ein ganz Großer

USA

Washington Post: "Joshua stoppt Klitschko in historischem Schwergewichts-Kampf. Vor dem dramatischen technischen K.o. in der 11. Runde musste Joshua, getrieben von einem baldigen Hall-of-Famer, bis an seine Grenzen gehen. Klitschko erschien in der Niederlage größer, als er es je bei seinen Siegen vermocht hat." 

Los Angeles Times: "Anthony Joshua stoppt Wladimir Klitschko. In einer mitreißenden Darstellung seiner Härte und seiner Fähigkeiten rafft sich Joshua vom Boden auf und bearbeitet Klitschko in der 11. Runde ohne Unterlass."