Härter und erbarmungsloser

Box-Superstar Anthony Joshua ist zurück

11. Dezember 2020 - 12:13 Uhr

Pulev will Joshua entthronen

Anthony Joshua kämpfte hart für jeden seiner Gürtel. Der Bulgare Kubrat Pulev könnte sie am Samstag alle auf einmal gewinnen. Es ist das erste Mal seit über zwei Jahren, dass Anthony Joshua wieder in Großbritannien kämpft. Der Vierfach-Weltmeister will auch boxerisch zu seinen Wurzeln zurück und gibt ein K.o.-Versprechen ab. Joshua trägt vier Gürtel (WBA, WBO, IBF, IBO), wobei nur von drei dieser Gürtel im Boxgeschäft anerkannt sind. Den anderen großen Titel (WBC) hält Joshuas Landsmann Tyson Fury – die Boxwelt träumt davon, dass die britischen Champions 2021 gegeneinander kämpfen. Anthony Joshuas Kampfansage an Pulev gibt's oben im Video.

"Ich werde jedes Mal stärker und schlauer."

Quelle: Instagram @anthonyjoshua
Anthony Joshua trainiert für seinen nächsten Fight am Samstag.
© Instagram

Joshua verteidigt seine vier WM-Gürtel am Samstag zunächst gegen den Bulgaren Kubrat Pulev. Im Sinn hat der 31-Jährige jedoch Größeres. "Ich bin nur noch einen Gürtel davon entfernt, unumstrittener Champion zu werden. Es war harte Arbeit, die ersten vier zu holen", sagte Joshua. "Ich darf aber nicht zu weit nach vorne blicken. Aus diesem Grund nehme ich Pulev sehr ernst."

Denn der Bulgare könnte ihm in nur einem Kampf alle Gürtel nehmen. Anthony Joshua hat vier Gürtel: WBA, WBO, IBF und den IBO-Gürtel. Wobei der IBO-Gürtel eher unbedeutend ist.

Doch AJ ist sich sicher den Bulgaren schlagen zu können, auch seine lange Kampf-Pause sieht er nicht als Nachteil. "Die Zeit ist mein Vorteil", betonte Joshua. Ich "glaube, je länger meine Gegner warten, desto schwieriger wird es für sie. Ich entwickele mich stetig weiter. Ich werde jedes Mal stärker und schlauer."

Einen Boxkampf verglich der Superstar dabei mit einem Banküberfall. "Ich gehe in eine Bank rein, nehme das Geld mit und verschwinde wieder. Ich spreche nicht erst noch mit dem Sicherheitspersonal und lasse mich erwischen. Ich will rein und ganz schnell wieder raus", sagte Joshua.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren: