Schluss mit "Weltmeister im Wartestand"

Mahmoud Charr ist bereit für den Fight

Mahmoud Charr ist in der Form seines Lebens. 
Foto: Roland Weihrauch
Mahmoud Charr ist in der Form seines Lebens. Foto: Roland Weihrauch
© deutsche presse agentur

09. April 2021 - 19:35 Uhr

Charr im Kampfmodus

Es wird wieder Zeit für einen Kampf! Das muss sich Mahmoud Charr gedacht haben. Der Ex-Weltmeister steigt erstmals seit 2017 wieder in den Ring. Wegen Inaktivität hatte er zuletzt seinen Weltmeistertitel verloren. Das lässt Charr nicht auf sich sitzen und greift an. Seinen Gegner sollte er dabei nicht unterschätzen.

Charrs Gegner ist noch ungeschlagen

Der ehemalige Boxweltmeister Mahmoud Charr steigt am 15. Mai in den Ring. Der in Köln lebende Schwergewichtler trifft im Hamburger Gym von Promoter Erol Ceylan auf den US-Amerikaner Christopher Lovejoy, teilte EC Boxing mit. Der 37-jährige Lovejoy hat alle seine 19 Profikämpfe gewonnen, allerdings zumeist gegen drittklassige Gegner. "Lovejoy wird die erste Niederlage seiner Karriere kassieren", kündigte Charr an. Und das soll erst der Anfang sein.

Der Weltmeister im Wartestand ist in Topform

Ende Januar hatte Charr (36) auf seine Titelverteidigung gegen Trevor Bryan (USA) gewartet, durfte allerdings nicht in die USA reisen, weil ihm das nötige Visum fehlte. Charr vermutet eine Intrige des legendären Box-Promoters Don King, und tatsächlich wurde Bryan in Charrs Abwesenheit Titelträger der WBA. Charr bekam den Status des Champions in Recess, des Weltmeisters im Wartestand.

Der Kölner mit syrisch-libanesischen Wurzeln hatte zuletzt im November 2017 gekämpft. Damals gewann er den WBA-Gürtel im Schwergewicht gegen Alexander Ustinow (Russland). Charr hatte den WM-Titel der WBA überraschend erobert, diesen aber vor wenigen Wochen am grünen Tisch wegen Inaktivität verloren. "Es ist Zeit, endlich wieder in den Ring zu steigen. Ich bin in absoluter Topform", sagte der 36 Jahre alte Syrer.

Quelle: rtl.de/ dpa/ sid

Auch interessant