Bouffier trifft sich mit Hanauer Opferverbänden

Volker Bouffier, der Ministerpräsident von Hessen. Foto: Kai Pfaffenbach/Reuters-Pool/dpa
© deutsche presse agentur

05. März 2020 - 1:40 Uhr

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will heute mit Vertretern der Hanauer Opferverbände über Konsequenzen aus dem Anschlag mit vielen Toten in der Stadt sprechen. An dem Treffen in der Wiesbadener Staatskanzlei nehmen auch der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) sowie weitere Mitglieder der Landesregierung teil. Die Zusammenkunft findet einen Tag nach der zentralen Trauerfeier für die Opfer des Anschlags statt.

Ein 43-jähriger Deutscher hatte am späten Abend des 19. Februar insgesamt neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Weitere Menschen wurden verletzt. Der Sportschütze soll auch seine Mutter getötet haben, bevor er sich selbst das Leben nahm. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der mutmaßliche Täter eine rassistische Gesinnung und war psychisch krank.

Quelle: DPA