Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Langsam wird’s für ihn ungemütlich

Gladbachs Krisen-Rose schwer enttäuscht – aber kämpferisch: „Muss Mannschaft wieder aufrichten“

03. März 2021 - 9:24 Uhr

Enttäuschung und Ärger bei Rose

"Mich ärgert das Ausscheiden. Wir sind alle schwer enttäuscht", erklärte Gladbachs Noch-Trainer Marco Rose nach dem DFB-Pokal-Aus im Viertelfinale gegen seine neue Liebe Borussia Dortmund (0:1). Dass wiederum viele Fohlen-Fans von ihm schwer enttäuscht sind, blendete Krisen-Rose am Pokalabend offenbar aus. Sein Marschroute nach sieben Spielen in Folge ohne Sieg: "Wir sind in einer schwierigen Phase. Das bedeutet, dass ich vorangehen und die Mannschaft wieder aufrichten muss." Was der Trainer noch nach dem Spiel sagte, hören Sie oben im Video.

Rose hat eine Chance verpasst

Die Fragezeichen hinter Roses Abschied im Sommer werden größer – muss er schon früher seinen Hut nehmen? Gedanklich jedenfalls scheint der 44-Jährige noch voll bei seinem aktuellen Team zu sein: "Die Jungs haben gezeigt, dass wir da sind. Dass wir bereit sind."

Bereit, nach vier Pleiten (gegen Mainz, Manchester City, RB Leipzig und den BVB) endlich wieder zu siegen. "Wir haben eine Mannschaft auf dem Platz gesehen, die selbstbewusst Druck aufgebaut hat. Die versucht hat, guten Fußball zu spielen. Und die auch die Möglichkeit hatte, mit der Leistung in die nächste Runde einzuziehen." Eine Chance, die seine "Jungs" verpasst haben. Eine Chance, mit den Fans noch einmal Frieden zu schließen, die Rose verpasst hat.

Auch interessant