Verspäteter Abflug nach London

Sancho und Diallo verursachen BVB-Chaos am Flughafen

© Imago Sportfotodienst

13. Februar 2019 - 8:57 Uhr

Kuriose Szene am Dortmunder Flughafen

Plötzliche Hektik am Flughafen: Kurz vor dem Abflug der BVB-Stars nach London zum Champions-League-Auswärtskracher bei Tottenham Hotspur kam es zu einer kuriosen Szene. Die beiden jungen Spieler Jadon Sancho und Abdou Diallo verließen fluchtartig die Empfangshalle des Dortmunder Flughafens.

Mehr als 30 Minuten Verspätung

Grund dafür: Die beiden Dortmunder Youngster hatten ihren Pass vergessen. Ein Abflug nach London war somit unmöglich. Und für die gesamte Mannschaft hieß es: Warten, bis ihre vergesslichen Mitspieler Sancho und Diallo ihre Reisedokumente beisammen hatten. Sancho erreichte den Flughafen erst zwölf Minuten nach der planmäßigen Startzeit. Anders als ursprünglich geplant, hob der Flieger nach London dadurch mit mehr als einer halben Stunde Verspätung ab.

Nicht die einzige Panne

Zu allem Überfluss verlor Verteidiger Ömer Toprak zwischenzeitlich auch noch seine Bordkarte. Um 12.38 Uhr begab sich der BVB-Flieger schließlich aufs Rollfeld – mit allen Spielern. Zumindest mit denjenigen, die sich für die Partie gegen die Spurs fit gemeldet hatten.

Auch Alcacer fehlt in London

Denn neben Kapitän Marco Reus, der wegen eines Muskelfaserrisses ausfällt, muss der BVB bei Tottenham auf drei weitere Spieler verzichten. Tor-Maschine Paco Alcácer fehlt wegen einer Entzündung in der Schulter, Abwehrspieler Lukasz Piszczek hat Fußprobleme und Julian Weigl leidet an einem grippalen Infekt. Trainer Lucien Favre, der beim Bundesliga-Remis gegen 1899 Hoffenheim noch wegen einer Grippe ausfiel, ist zum Champions-League-Kracher jedoch rechtzeitig zurück am Spielfeldrand.