Angespannte Stimmung

Boris Becker: Sohn Noah Becker steht ihm beim Prozess-Endspurt bei

Noah Becker unterstützt Papa Boris Becker Endspurt in London
02:11 min
Endspurt in London
Noah Becker unterstützt Papa Boris Becker

30 weitere Videos

Es sind Schickalsstunden für Boris Becker bei seinem Prozess in London. Die Schlussplädoyers werden gehalten und das Urteil der Geschworenen steht kurz bevor. Im schlimmsten Fall könnte der Ex-Tennis-Star ins Gefängnis müssen. Da ist es verständlich, dass der 54-Jährige jede Unterstützung seiner Liebsten gut gebrauchen kann. Nicht nur Freundin Lilian steht ihm zur Seite, sondern jetzt auch sein ältester Sohn Noah Becker (28). Wie angespannt die Stimmung in London ist, zeigen wir im Video.

Boris Becker drohen bis zu 7 Jahre Haft

Für Boris Becker geht es um alles: Um seine Freiheit, aber auch ums einen guten Ruf. Dem ehemaligen Tennis-Star wird vorgeworfen, Vermögenswerte nicht ordnungsgemäß angegeben zu haben. Dazu gehören Bank-Konten, Immobilien und seine Tennis-Trophäen. Bei einer Verurteilung könnten er theoretisch bis zu sieben Jahre Haft drohen.

Boris hatte um Prozess ausgesagt, keinen Überblick über seine Finanzen gehabt zu haben und schlecht beraten worden zu sein. Staatsanwältin Rebecca Chalkley nahm ihm das nicht ab und bezeichnete ihm seine angebliche Naivität in Bezug auf sein Vermögen allerdings nicht ab: „Alle haben Schuld, nur Sie nicht“, spottete sie im Gericht.

Gestern (6. April) haben sich die Geschworenen zur Beratung zurückgezogen. Das Urteil könnte schon bald gefällt werden. (csp)