RTL News>Stars>

Boris Becker: Sohn Amadeus (12) weiß nicht, dass sein Papa ins Gefängnis muss

Exklusives Interview mit Mama Lilly Becker

Boris Becker ist im Knast - und Sohn Amadeus (12) weiß es nicht

Lilly Becker exklusiv: Sohn Amadeus weiß nichts vom Urteil Boris Becker ist im Knast
13:55 min
Boris Becker ist im Knast
Lilly Becker exklusiv: Sohn Amadeus weiß nichts vom Urteil

Es war der wohl schwärzeste Tag im Leben von Boris Becker (54): Am Freitag (29. April) hat eine Richterin entschieden, dass er für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis muss . Doch nicht nur für den Ex-Tennisprofi bricht mit dem Urteil eine Welt zusammen, auch für seine Familie – allen voran für Amadeus. Der Sohn von Boris und Lilly Becker (45) ist gerade mal 12 Jahre alt. Wie soll er die aktuelle Situation bloß verstehen? Im exklusiven Interview spricht Lilly mit uns über ihren Sohn, ihre Ängste und wie es nun weitergehen soll – und wie sie zu ihrem Ex und dem Urteil steht.

Lilly Becker: „Amadeus ist zwölf und er weiß von nichts"

Es ist erst wenige Minuten her, dass Boris Becker schuldig gesprochen wurde, als wir Lilly Becker in ihrer Londoner Wohnung zum Interview treffen. Sie ist fassungslos und ringt mit den Worten: „Es ist alles neu für mich und ich habe einen Sohn!“ Am Donnerstagabend sieht Amadeus seinen Papa ein letztes Mal. Er darf bei ihm übernachten. Das letzte Mal für eine lange Zeit. Denn sein Vater sitzt nun im Gefängnis. Wie erklärt man das seinem Sohn? „Er ist zwölf und er weiß von nichts. [...] Jede Mama sollte mich auch verstehen: In dieser Situation ist das… Keine Ahnung, keine Ahnung wie ich das jetzt mache“, gibt das Model offen zu und schluckt mehrmals.

Lange wird Lilly die Gefängnisstrafe ihres Noch-Ehemannes nicht mehr vor ihrem Sohn verheimlichen können. Amadeus geht in die Schule. Das Becker-Urteil hat weltweit für Aufsehen gesorgt und wird auch an den Mitschülern des 12-Jährigen nicht vorbei gegangen sein.

Psychologin schätzt Amadeus' Lage ein

Psychotherapeutin Miriam Hoff weiß, wie es dem Sohn von Boris Becker gerade gehen muss : "Für fast alle Kinder wäre es schlimm, wenn ein Elternteil vor Gericht angeklagt wird – das dies so öffentlich geschieht ist noch belastender für die Psyche eines Kindes. Mit Vorurteilen, Kritik und Hass in der Öffentlichkeit umgehen zu müssen, ist für niemanden leicht, schon gar nicht für Kinder in der Pubertät. Unschöne Kommentare von Klassenkameraden, verletzende Äußerungen Gleichalteriger, all das kann einen Jugendlichen sehr belasten." (rsc)