Boris Becker schwärmt: Alexander Zverev wird der nächste Tennis-Superstar

Spieler Alexander Zverev und Trainer Boris Becker gemeinsam beim Davis Cup
Spieler Alexander Zverev und Trainer Boris Becker gemeinsam beim Davis Cup
© Imago Sportfotodienst

20. November 2018 - 16:14 Uhr

Becker schwärmt von ATP-Finals-Sieger Alexander Zverev

Boris Becker ist schon wieder verliebt! Dieses Mal allerdings in das Tennis von Alexander Zverev. Das alte Gesicht der deutschen Tennis-Welt lobte den neuen Star nach dessen Sieg im ATP-Saisonfinale in den höchsten Tönen.

Becker: Zverev wird der nächste Superstar

Einst stemmte Becker selbst die ATP-Finals-Trophäe in die Höhe, erst 23 Jahre später war der nächste Deutsche an der Reihe. Alexander Zverev schlug im Finale Novak Djokovic (6:4, 6:3) und versetzte seinen Vorgänger in Euphorie: "Novak Djokovic und Roger Federer nacheinander in einem der größten Turniere der Welt zu bezwingen, beweist ihm und der ganzen Welt, dass er der nächste Superstar wird", schwärmte Becker.

Berauschendes Tennis und launige Siegesrede - Zverevs Erfolg im Video

"Auf diesen Moment hat die ganze Tenniswelt gewartet"

Der sechsfache Grand-Slam-Sieger Becker stufte den Überraschungserfolg des Shooting-Stars als Beginn einer neuen Ära ein. "Auf diesen Moment hat die ganze Tenniswelt gewartet. Jahrelang haben wir gesagt, das Tennis braucht neue Gesichter und starke neue Spieler. Er hat bewiesen, dass er der Beste der neuen Generation ist", prophezeit Becker dem Vierten der Weltrangliste eine große Zukunft.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Zverev beeindruckt Becker auch neben dem Feld

Becker gefällt nicht nur Zverevs Klasse auf dem Feld, auch danaben habe er das Zeug, um ein Großer zu werden: "Ein Deutscher mit Humor, der reden und über sich selbst lachen kann - ein Star ist angekommen."

Der Sieg des 21-Jährigen schlug nicht nur in der Tennisszene hohe Wellen - auch der Sprecher der Bundeskanzlerin Steffen Seibert und die deutsche Fußballnationalmannschaft gratulierten 'Sascha' Zverev in den sozialen Medien.