RTL News>Stars>

Boris Becker im Horror-Gefängnis „Wandsworth“: Hier sind Ratten, Schreie und Gewalt Alltag

Nach dem knallharten Urteil

Boris Becker im Horror-Knast: Gewalt, Ratten und Schreie gehören hier zum Alltag

6,5-Quadratmeter-Zelle: Das ist Boris Beckers neues Leben Tennis-Legende muss ins Gefängnis
01:37 min
Tennis-Legende muss ins Gefängnis
6,5-Quadratmeter-Zelle: Das ist Boris Beckers neues Leben

30 weitere Videos

Baufällig, völlig überfüllt mit Insassen, die unter Drogen- und Psychoproblemen leiden, infiziert mit Ratten: DAS ist jetzt Boris Beckers (54) neues Zuhause! Nach seiner Verurteilung zu zweieinhalb Jahren ohne Bewährung sitzt die Tennis-Legende in einem der übelsten Knäste des Vereinigten Königreichs.

So geht es in Boris Beckers Knast zu

Über 1.300 Menschen sitzen derzeit im Londoner „Wandsworth Prison“ ein. Wie „Daily Mail“ berichtet, schildert ein Report dicke Probleme mit Drogenmissbrauch und der mentalen Gesundheit der Insassen. Über 22 Stunden täglich verbringen „gelangweilte“ Inhaftierte dort demnach hinter Gittern, in maroden Zellen.

Im Report wird auch von einer Gruppe von Insassen berichtet, die einmal „blinzelnd“ ins Sonnenlicht liefen, nachdem sie zuvor eine Woche ausschließlich innen und ohne Besuch im Gefängnishof verbracht hatten. Gewalt soll außerdem an der Tagesordnung sein. 2020 und 2021 soll es durchschnittlich zu einem körperlichen Angriff pro Tag gekommen sein!

Im Video: Hier fährt Boris Becker ein

Hier fährt Tennislegende Boris Becker in den Knast Schwere Stunden für den Weltstar
00:33 min
Schwere Stunden für den Weltstar
Hier fährt Tennislegende Boris Becker in den Knast

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Schreckliche Eindrücke aus dem neuen "Zuhause" von Boris Becker

Ein Van fuhr Becker nach der Verurteilung direkt in den Grusel-Knast. Ex-Insasse Chris Atkins, mit dem RTL sprach, hat in einem Buch den Alltag dort beschrieben. Als erstes sei ihm die Geräuschkulisse aufgefallen: „Schreien, Grunzen, Bellen, Schimpfen, Lachen, Weinen, Streiten, Kämpfen, Heulen“, schildert er einige der Eindrücke.

Der Ort sei voll von den „furchtbarsten Persönlichkeiten, die ich je gesehen habe.“ Laut Quellen von „Daily Mail“ könnte Becker dort eine eigene Zelle haben. Wahrscheinlich sei aber, dass er eine Zelle teile. Dort hätte er dann keine Rückzugsmöglichkeit. Nur ein Betonboden und eine Toilette ohne Sitz und Vorhang soll sich dort finden.

Im Video: Trauriger Abschied von Boris Beckers Sohn

Wie geht es seinem Sohn Amadeus (12) damit? Boris Becker im Gefängnis
03:19 min
Boris Becker im Gefängnis
Wie geht es seinem Sohn Amadeus (12) damit?

30 weitere Videos

Am Freitag, den 29. April gegen 16:50 verkündigte Beckers Richterin, dass der einstige Tennis-Profi für schuldig gesprochen wird und zweieinhalb Jahre ins Gefängnis muss. Vom Gerichtssaal aus ging es in Handschellen sofort hinter Gittern! Zuvor hatte Boris noch Zeit mit Sohn Amadeus (12) verbracht, ihn zum Abschied auf die Stirn geküsst. Seine Ex-Frau Lilly Becker (54) sicherte ihm im exklusiven Interview mit RTL unterdessen ihre Unterstützung zu. (nos)