Bonn: Polizei nimmt Hauptverdächtigen nach Prügelattacke auf Niklas fest

19. Mai 2016 - 9:58 Uhr

Der Verdächtige ist 20 Jahre alt

Die tödliche Prügelattacke auf den 17 Jahre alten Niklas hat die Menschen im Bonner Stadtteil Bad Godesberg schockiert. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Haupttäter gefasst. Es handele sich um einen 20-Jährigen, erklärten die Ermittler. Er wurde in Bad Godesberg vorläufig festgenommen. Mehr wollten die Ermittler nicht dazu sagen. Die Fahndung nach weiteren Tatbeteiligten läuft weiter.

Prügelattacke in Bad Godesberg: Haupttäter verhaftet
Nach der Prügelattacke in Bad Godesberg hat die Polizei den Haupttäter verhaftet.
© dpa, Caroline Seidel

Niklas war in der vergangene Woche im Krankenhaus gestorben, nachdem er zuvor von einer Gruppe junger Männer in Bad Godesberg offenbar grundlos verprügelt worden war. Nach einem Konzertbesuch, auf dem Weg zum Bahnhof wurde der Schüler überfallen und zusammengeschlagen. Auch seine Begleiter wurden dabei verletzt. Erst als weitere Zeugen zur Hilfe kamen, suchten die Täter das Weite. Bisher waren die Täter auf der Flucht. Nun ist es der Polizei gelungen, einen der Schläger zu verhaften. Die Polizei sucht mit Flugblättern nach den Tätern. Auch eine Belohnung wurde ausgesetzt.

Der Schüler wird am Wochenende beerdigt. Zum Trauergottesdienst seien alle eingeladen, die ihre Anteilnahme am Tod des Jugendlichen ausdrücken wollten, erklärte die katholische Kirchengemeinde St. Marien.

Der Vorfall hatte auch politisch für Wirbel gesorgt. Rechtsextreme hatten den Tod des 17-Jährigen für ihre Zwecke instrumentalisiert. Eine rechtsgerichtete Kundgebung behauptete, Ausländer seien für die Prügelattacke verantwortlich. Zeugen hatten zwei der Täter als Jugendliche mit dunkler oder auch brauner Haut beschrieben, die akzentfrei Deutsch sprächen.

Wer Hinweise zur Tat geben kann oder sich als Zeugen melden möchte, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0228-150 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.