Anschlag in Frankreich

Nach Explosion in Lyon: Zwei Verdächtige festgenommen

Frankreich Explosion in der Innenstadt von Lyon Pressekonferenz von Bürgermeister Gerard Collomb M
© imago images / ZUMA Press, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

29. Mai 2019 - 9:27 Uhr

13 Menschen sind in Lyon verletzt worden

Nach einer Explosion mit mehreren Verletzten im französischen Lyon sind zwei Verdächtige festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft teilte am Montag mit, dass der mutmaßliche Täter gefasst sei. Der 24-Jährigen sei am Montagmorgen in Lyon festgenommen worden. Später ergänzte der Lyoner Bürgermeister Gérard Collomb, eine "zweite Person" sei verhaftet worden.

Bombe im Zentrum von Lyon explodiert

Der Sender Franceinfo berichtete, bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen Studenten aus Algerien. Seine Wohnung werde durchsucht. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich dazu nicht.

Bei der Explosion am Freitagabend im Zentrum der südostfranzösischen Stadt waren 13 Menschen verletzt worden. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen. Mithilfe von Sicherheitskameras konnte ein Teil des Weges des mutmaßlichen Täters nachverfolgt werden, wie Chef-Ermittler Rémy Heitz erklärt hatte.

Der Tatverdächtige habe eine Papiertüte mit dem Sprengsatz vor der Bäckerei im Zentrum der Stadt abgestellt und sei danach wieder auf sein Fahrrad gestiegen und habe denselben Weg zurück genommen. Die Ermittler veröffentlichten mehrere Fotos des mutmaßlichen Täters.