Bombenanschläge in Damaskus - Tote

12. Februar 2016 - 0:34 Uhr

Bei zwei Bombenanschlägen sind in der syrischen Hauptstadt Damaskus mehrere Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der syrischen Nachrichtenagentur Sanaa waren unter den Opfern mehrere Zivilisten und Sicherheitskräfte. Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass die Explosionen durch Autobomben verursacht wurden.

Eine der Explosionen habe sich in der Nähe der Geheimdienstzentrale der Luftwaffe ereignet, berichten staatliche Medien. "Wir hörten zwei laute Explosionen und dann Notarztwagen", berichtete ein Einwohner von Damaskus der Nachrichtenagentur dpa am Telefon.

Die Anschläge ereigneten sich zwei Tage nach dem ersten Jahrestag des Beginns des Aufstandes gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad am 15. März 2011.