Luftig und locker

Boho-Chic 2019: Das macht den Hippie-Stil so besonders

© iStockphoto

29. Juli 2019 - 14:08 Uhr

Leichte Stoffe umspielen Problemzonen

Der Boho-Stil dominiert derzeit die sommerlichen Fashion-Trends. Kein Wunder, denn die luftigen Kleider und coolen Muster versprühen nicht nur gute Laune und positive Energie - die Kleidungsstücke sind zudem herrlich bequem und perfekt für warme Sommertage. Und das Beste: Der Boho-Look steht einfach jedem, denn die fließenden und leichten Stoffe umspielen richtig gestylt die eine oder andere Problemzone - das macht schlank! Zudem gibt es die Mode im Hippie-Stil* in nahezu jeder Farb- und Schnittkombination, so dass sich je nach Geschmack wunderbar mit den verschiedenen Teilen spielen lässt.

So integrieren Sie Boho in Ihren Alltagslook

Boho-Chic ist nicht nur etwas für besondere Anlässe: Der Style lässt sich sehr gut in den Alltags-Look integrieren. Wer gerne zur lässigen Jeans und einem schlichten T-Shirt greift, kann dieses Basic-Outfit mit einem bunten Kimono mit Ethno-Print* auf ein neues Level bringen. Um dem Stil von Kopf bis Fuß treu zu bleiben, dürfen unbequeme High Heels im Schuhregal stehen gelassen werden: Römersandalen zum Schnüren, sportliche Espadrilles oder auch weiße Sneaker harmonieren mit dem Boho-Trend.

Wenn es für den Büroalltag etwas schicker ausfallen muss, eignen sich fließende Blusen mit verspielten Stickereien für ein stylisches Tagesoutfit. Die luftig-leichten Oberteile lassen sich auch mit Jeans, einem Rock oder einer eleganten Paperbag-Shorts* kombinieren.

Das richtige Schmuckstück macht's

Viel hilft viel - dieses Motto gilt beim angesagten Boho-Chic besonders in Bezug auf Accessoires. Ob goldene Ketten mit bunten Federn, Armbänder mit verschiedenen Anhängern, Ringe mit großen Steinen und verspielten Mustern oder Handtaschen in Korboptik* - derartige Eyecatcher verleihen nahezu jedem Look eine modische Boho-Note.

Kleine Frauen sollten zu kürzeren Kleidern oder Shorts greifen

Die Figur und die Größe spielen beim Boho-Trend keine Rolle. Für groß gewachsene Frauen eignen sich besonders schwingende Maxikleider, Midi-Röcke oder weite Stoffhosen. Um den lockeren Teilen noch mehr Pep zu verleihen, einfach eine lange Kordel um die Taille knoten, das sorgt für mehr weiblichen Charme.

Kleinere Frauen sollten dagegen lieber zu kürzeren Kleidern oder Shorts greifen, denn freiliegende Beine strecken den Körper. Darüber hinaus kann auch eine Jeans-Kombination bei kürzeren Körperproportionen wahre Wunder bewirken. Eine lässig geschnittene Bluse mit Ethno-Muster* harmoniert besonders toll mit einer bequemen Boyfriend-Jeans*. Tipp: Das Oberteil immer ein wenig in den vorderen Hosenbund stecken, so wirkt der Körper optisch länger.

spot on news/RTL.de

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.