Auch für Babys, Kinder und Jugendliche wichtig

Body-Mass-Index (BMI) jetzt online berechnen! Welcher Wert gilt als gesund?

Eine Frau steht auf einer Waage und wiegt sich.
Der BMI gibt Auskunft über die eigene Gesundheit.
Kzenon - Fotolia

Mit dem Body-Mass-Index (BMI) wird das menschliche Körpergewicht in Beziehung zur Körpergröße gesetzt, der Grund: Der grobe Richtwert soll dabei helfen, den eigenen Gesundheitsstatus kennenzulernen, um daraus resultierend richtige Entscheidungen im Alltag treffen zu können. Esse ich genug oder womöglich zu viel? Bewege ich mich ausreichend? Habe ich den Hang zu Übergewicht? Ab wann gelte ich bei meiner Größe als untergewichtig?

Berechnen Sie jetzt Ihren BMI!

Entwickelt wurde der BMI erstmals im Jahr 1832 von Adople Quetelet, einem belgischen Mathematiker. Das Gute: Die Berechnung des Body-Mass-Indexes kann einfach und rasch von zu Hause aus mittels einer einfachen Formel umgesetzt werden:

  • Gewicht (in Kilogramm) dividiert durch die Größe (in Meter) zum Quadrat.

Lese-Tipp: BMI-Rechner: Den Body-Mass-Index jetzt online berechnen

Der berechnete BMI-Wert wird in eine der zahlreichen Gewichtsklassifikationen eingeordnet. Für Erwachsene gilt:

  • Starkes Untergewicht: >16
  • Untergewicht: >18,5
  • Normalgewicht: 18,5 bis 24,9
  • Übergewicht: 25 bis 30
  • Adipositas: >30

BMI bei Männern und Frauen: Gibt es einen Unterschied?

Wichtig: Da Männer in der Regel mehr Muskelmasse in Relation zum Gesamtkörpergewicht haben, liegen hier auch die Ober- und Untergrenzen etwas höher als bei der Durchschnittsfrau. Bei Männern kann man dementsprechend laut BMI-Wertetabelle von Normalgewicht sprechen, wenn Werte von 20 bis 25 erreicht werden. Für Frauen sieht die Deutsche Gesellschaft für Ernährung einen Wert von 19 bis 24 vor. Auch das Alter kann bei der Interpretation des BMI eine wichtige Rolle spielen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

BMI von Baby, Kleinkind, Kind und Jugendlichem berechnen

Bei Kindern wird der Body-Mass-Index häufig als Maß für eine gesunde Entwicklung verwendet. Die Berechnung erfolgt nach derselben Formel wie bei Erwachsenen, jedoch gibt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eigene Tabellen für Jungen und Mädchen heraus.

Lese-Tipp: BMI-Rechner für Kinder: BMI fürs Baby, Kleinkind und Kind berechnen

Mit Hilfe von Vergleichswerten lässt sich bestimmen, ob Ihr Kind normalgewichtig ist oder zu Über- beziehungsweise Untergewicht neigt. Das gibt Eltern die Möglichkeit, das Gewicht ihres Kindes positiv zu beeinflussen.

Denn: Bewegungsmangel als direkte Folge der Corona-Pandemie sorgt für dramatische Ausmaße bei den Jüngsten – zu wenig frische Luft, zu viele Süßigkeiten und zu lange Zwangspausen in Sachen Sportvereine sind die Ursachen. Im Frühjahr 2020 waren Kinder noch 166 Minuten pro Tag aktiv, ein Jahr später, im Februar 2021, waren es nur noch 75 Minuten. Knapp 30 Prozent der Befragten seien nach eigenen Angaben dicker geworden, wie das Karlsruher Instituts für Technologie herausfand. (vdü)