Bob Dylan: Erstes Duett mit Neil Young seit 1994

Bob Dylan und Neil Young im Hyde Park
Bob Dylan und Neil Young im Hyde Park
© BANG Showbiz

17. Juli 2019 - 11:31 Uhr

Bob Dylan und Neil Young traten seit 25 Jahren das erste Mal wieder gemeinsam auf

Die beiden Musiker standen das letzte Mal 1994 in New York gemeinsam auf der Bühne. Erst nach 25 Jahren war es dann wieder soweit: Am Sonntag (14. Juli) performten sie gemeinsam in Kilkenny, Irland, die traditionelle Hymne 'Will The Circle Be Unbroken' aus dem Jahr 1935. Sowohl der 'Desolation Row'-Hitmacher als auch der ehemalige Crosby, Stills & Nash-Star verbindet eine Geschichte mit dem Song. So spielte Dylan den Track auf seiner Tour 1961 durch Coffeeshops, sechs Jahre später nahm er das Lied für sein 16. Studioalbum 'The Basement Tapes' auf, das 1975 erschien. Ins Programm integrierte der 78-Jährige den Song jedoch erst im Mai 1976, als er in Houston, Texas mit seiner 'Rolling Thunder Review Tour' auftrat. Youngs erste Live-Performance der Hymne fand 1975 im Kezar Stadium in San Francisco satt, wo er für eine Wohltätigkeitsveranstaltung auf Dylan traf und gemeinsam mit ihm das erste gemeinsam Duett sang.

Das Kilkenny-Konzert folgte auf die ausverkaufte Show im Hyde Park, London, die letzte Woche vor 65000 Menschen stattfand.

BANG Showbiz