Private Raumstation im All

Jeff Bezos Pläne heizen das Rennen um den Weltraum an

29. Oktober 2021 - 9:39 Uhr

Kampf um kommerzielle Aufträge im Weltall

Die Ankündigung von Jeff Bezos Raumfahrtunternehmen Blue Origin in den Jahren 2025 bis 2030 eine Raumstation im Weltall zu bauen, kommt nicht zufällig. Der Kampf um kommerzielle Aufträge von Raumfahrtbehörden ist im vollen Gange.

Orbital Reef fast so groß wie die ISS

Ansicht des Orbital Reef von unten
So soll sie aussehen, die Raumstation Orbital Reef des Unternehmens Blue Origin.
© Blue Origin Media

Die Raumfahrtfirma Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos plant eine eigene Station im All. Die Raumstation mit dem Namen "Orbital Reef" werde gemeinsam mit mehreren Partnern (u.a. Boeing) gebaut und solle zwischen 2025 und 2030 ins All gebracht werden. Der Zeitpunkt drängt deshalb etwas, da die Internationale Raumstation, ISS, aufgrund der hohen Kosten nur noch bis zum Ende des Jahrzehnts (voraussichtlich 2028) betrieben werden soll.

Die wissenschaftlichen Untersuchungen im nahen Orbit sollen deswegen aber nicht eingestellt werden. Aus diesem Grund hat die NASA das Programm "Commercial LEO Destinations" (CLD). LEO steht dabei für Low Earth Orbit, also dem erdnahen Orbit. Um Kosten zu sparen, sollen wissenschaftliche Untersuchungen nun in privaten Raumstationen stattfinden. Weltraumlabore werden also angemietet. So sollen mehr als 1 Milliarde Dollar im Jahr gespart werden. Da die NASA um die Finanzierung ihrer Vorhaben bei der Verteilung des US-Bundeshaushalts kämpfen muss, sind Sparmaßnahmen unvermeidbar.

Jeff Bezos Blue Origin nicht allein

Blue Origin ist mit seinem Vorhaben eine Raumstation im erdnahe Orbit zu bauen nicht allein. Erst in der vergangenen Woche erklärten die Firmen Nanoracks, Voyager Space und Lockheed Martin gemeinsam eine Station mit dem Namen Starlab im Weltall zu bauen. Die für bis zu vier Astronauten ausgelegte Raumstation soll bis zum Jahr 2027 in Betrieb gehen.

Ein weiterer Big-Player auf dem Markt ist die Firma Axiom Space, die bereits einen Vertrag mit der NASA über 140 Millionen Dollar (~120 Millionen Euro) abgeschlossen hat. Axiom soll ein Modul für die kommerzielle Nutzung bauen, welches an die Internationale Raumstation angedockt werden kann. Nach der Stilllegung der ISS sollen dann mehrere Module zu einer eigenen Weltraumstation verbunden werden.

Eigentlich waren Jeff Bezos und sein Unternehmen Blue Origin also spät dran mit der Bekanntmachung des Orbital Reefs. Was auf jeden Fall besser geklappt hat, ist die öffentliche Aufmerksamkeit, die erregt wurde.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Anlaufpunkt für Weltraum-Tourismus

Blick von außen auf die Fenster von Orbital Reef
Die Station von Blue Origin wird etwas kleiner als die Internationale Raumstation ISS.
© Blue Origin Media

"Orbital Reef" soll Platz für bis zu zehn Menschen bieten und außerdem als eine Art "Gewerbegelände" dienen, sowie als Anlaufpunkt für Weltraum-Touristen. Um diese Touristen kämpfen gerade viele private Raumfahrtunternehmen. "Orbital Reef" soll von der Größe her an die Internationale Raumstation ISS heran reichen, die seit dem Jahr 2000 dauerhaft von wechselnden Astronauten bewohnt wird.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Das Universum - Die TVNOW-Doku im Online Stream

Streaming-Tipp: TVNOW-Doku Das Universum

(kfb)