Blitzerfoto des Jahres

Australier soll während der Fahrt gekokst haben

Foto:  NSW-Police

23. September 2020 - 11:35 Uhr

Beifahrer lenkt, damit das Auto nicht auf die schiefe Bahn gerät

Dumm, dreist oder beides? Ein Autofahrer aus Sydney soll während der Fahrt gekokst haben. Damit nichts von dem teuren Stoff daneben geht, hat ein Beifahrer solange das Lenken übernommen. Bilder einer Überwachungskamera liefern zumindest den Beweis, dass der Mann am Steuer sich jedenfalls nicht auf den Verkehr und die Straße konzentriert hat.

Prozess im Oktober

Der Vorfall ereignete sich laut australischen Medien am 14. August kurz vor Mitternacht in Wentworthville auf der M4, also einer Autobahn, im Bundesstaat New south Wales. Das Foto zeigt, wie der Mann nach vorn gebeugt und nach unten schauend etwas inhaliert.

Jetzt hat er Verfahren am Hals. Fahren ohne ordnungsgemäße Kontrolle des Fahrzeugs, fahrlässiges Fahren und Benutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt. Im Oktober muss er vor Gericht.