RTL News>News>

Bling-Bling ohne schlechtes Gewissen: Diamanten aus Kohlendioxid der Atmosphäre hergestellt

Können sie Blutdiamanten aus Afrika ersetzen?

Bling-Bling ohne schlechtes Gewissen: Diamanten aus Kohlendioxid

Diese Diamanten sind fair und umweltfreundlich Synthetische Klunker
01:25 min
Synthetische Klunker
Diese Diamanten sind fair und umweltfreundlich

30 weitere Videos

Im Video: So entstehen die synthetischen Diamanten

Glitzernder Ausdruck von Luxus und Reichtum: Doch Diamanten als Schmuck haftet auch das schlechte Gewissen an: Die Arbeitsbedingungen in afrikanische Diamantenminen sind grausam, der Name Blutdiamanten spielt auf die brutale Zwangs- und Kinderarbeit an. Doch ein Unternehmen aus England zeigt, wie Diamantenproduktion ohne Schweiß und Blut geht. In zwei Woche entstehen hier synthetische Diamanten, umweltschonend produziert aus Kohlendioxid – mehr dazu im Video.

Himmlisches Vergnügen ohne Gewissensbisse?

„Sky Diamonds“ heißt das britische Unternehmen, das sich die ethisch unproblematische Produktion von zertifizierten Diamanten auf die Fahnen geschrieben hat. „Du nimmst Kohlendioxid aus der Atmosphäre – wo es zu viel davon gibt, was die Klimakrise antreibt – und wir nutzen Regenwasser, um Wasserstoff zu erhalten“, erklärt Unternehmensgründer Dale Vince. Bei Druck und Hitze wachsen die Edelsteine innerhalb von zwei Woche, wie Vince im Video beschreibt: „Das sind absolut echte Diamanten.“

Das Unternehmen aus Stroud im Süden Englands geht 2021 mit den Diamanten auf den Markt. Was sie kosten werden, ist noch nicht bekannt. Mit vor Jahrmillionen im Erdreich entstandenen Edelsteinen verdienen Diamantenhändler Millionen – erst in der vergangenen Woche wurde ein Diamant aus Russland für 23 Millionen Euro verkauft .

Doch Diamantenhändler scheinen bereit für den Wandel, weg vom durch Ausbeutung und Menschenrechtsverletzungen zu Tage geförderten Blutdiamanten – hin zur künstlichen Alternative. Und wenn sich „Sky Diamonds“ mit ökologischer Produktion durch Windkraft und Sonnenenergie durchsetzt, könnten die Edelsteine künftig ein himmlisches Vergnügen ganz ohne Gewissensbisse sein.